«zVisite»

«zVisite»

Comments

"Ich tanze, seit ich denken kann." Die Bernerin Laavanja Sinnadurai im Video von «zVisite». https://zvisite.ch/tanz/
Während wir erneut auf einen Stillstand zusteuern, ist die neue Ausgabe der interreligösen Zeitschrift «zVisite» in Bewegung.
https://zvisite.ch/
Ich schätze zVisite seit es das Blatt gibt, aber die neuste Nummer zur Mode ist ärgerlich bis gefährlich!

LeserInnen werden mit Widersprüchen allein gelassen:
Im Editorial wird apodiktisch ein Gegensatz konstruiert: «Während Religion beständig ist, Traditionen und ewige Werte bewahrt, ist Mode flüchtig, reagiert auf Trends und setzt Impulse.» Hier wird ein ultrakonservatives Religionsklischee bedient, mit dem sich wohl viele, wenn nicht die meisten zVisite-LeserInnen kaum identifizieren. Als Katholik jedenfalls bewege ich mich in einer Religion, die sich in den letzten Jahrzehnten sehr stark gewandelt hat, wie man äußerlich zum Beispiel dem Kirchenbau ablesen kann, auch eine Art Kleid. Auf der nächsten Seite wird das Gegenteil behauptet: «Mode und Religion haben eine lange und innige Beziehung.» Als Grund für diese Behauptung müssen die roten Prada-Schuhe von Ratzinger herhalten. Das ist, mit Verlaub, schlechter Boulevard-Stil. Am Ende wird behauptet: «Mode und Religion haben vieles gemeinsam, beeinflussen sich gegenseitig, ziehen sich an und stossen sich ab.» Ein postmodernes Everything goes, das den Satz quasi zur Nullinformation macht, es sei denn, man würde ihn erläutern.

Subtext «Kopftuch» verharmlost oder verfälscht:
An mehreren Stellen ist vom muslimischen Kopftuch die Rede. Angesichts der angespannten Situation, die islamistische Kreise in Europa mit Anschlägen, Propaganda und Indoktrination heraufbeschworen haben, ein delikates Feld, das insbesondere in einer Zeitung mit interreligiösem Fokus mit Sorgfalt behandelt werden sollte. Stattdessen wird das Kopftuch von Redaktorin Ahmadi als «fester Bestandteil der dezenten Mode» verniedlicht, wo es doch in denselben Kreisen, die in europäischen Moscheen für den Tod der Kurden beten eine dschihadistische Kampftracht ist. Sollte man ein Wort wie «Hijabistas» in einer Zeitung, die mehrheitlich von Menschen über 50 Jahren gelesen wird, nicht erklären? Und wäre in diesem Zusammenhang nicht ein Wort darüber angebracht, ob die Mode vielleicht als schicke Maskierung einer ultrakonservativen Ideologie dient? Das jedenfalls verstünde ich unter Modeschau mit Tiefgang. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Der gefährliche Zusammenhang von Ideologie und Mode wird von Barbara Vinken übertüncht, die nun auf einer quasi prinzipiellen Ebene behauptet, dass das hinterwäldlerische Kopftuch dank der Mode den Sprung in die Moderne geschafft habe und dass es aufs Wie und nicht aufs Dass ankomme. Das ist nicht nur eine gefährliche Verharmlosung, sondern Augenwischerei. Das Kopftuch ist in islamistischen Kreisen ein klares Statement. Gerade auf das Dass kommt es diesen Frauen und ihren Männern an.

Größte Religion in der Schweiz diskriminiert:
Was nun die «Modenschau (sic) mit Tiefgang» angeht, so bin ich zwar als Katholik stolz darauf, dass wir die gastfreundlichste Religion der Schweiz sind, aber muss diese Gastfreundschaft so weit gehen, dass wir uns totschweigen lassen müssen? Warum fehlt ausgerechnet ein Model aus der größten Religionsgemeinschaft der Schweiz auf dem Laufsteg? Und warum werden die Protestanten durch einen Ausgetretenen repräsentiert? Das ist in einer Zeitung, die sich mehrheitlich an genau diese beiden Gruppen wendet und von diesen bezahlt wird nun doch geradezu grotesk, und es ist Öl ins Feuer einer konservativen Reaktion.

Fair Cloth verulkt:
Wenn es ein Thema gibt, das Mode und Religionen, die sich alle für Gerechtigkeit einsetzen, verbindet, dann doch wohl die gerechte Herstellung von Kleidern, die wir tagtäglich brauchen und für die weltweit abertausende von Menschen arbeiten. Aber weit gefehlt. Das Thema wird nicht nur übergangen, es wird von Redaktor Binotto auch noch als «verschroben» verulkt. Nicht gerechte Kleider will er, sondern trendige — als ob das eine das andere ausschlösse.
Falls das die neue Mode ist, wie in zVisite auch künftig theologisiert werden sollte, dann wäre das Etikett «verschroben» besser angebracht.

«zVisite – die interreligiöse Zeitung»
«zVisite» ist eine Gemeinschaftproduktion verschiedener religiöser Zeitschriften. Der Titel ist Programm: «zVisite» geht zu Besuch – und dokumentiert und diskutiert interreligiöses Zusammenleben.

12/02/2021

Wir wünschen unseren tibetischen Freundinnen und Freunden ein glückliches neues Jahr!
Foto: Roxanne Shewchuk, Pexels.

Photos from Dialogue en Route's post 25/01/2021

Photos from Dialogue en Route's post

Interreligiöses Ritual zur Lichteraktion 2020 im Steigerhubel Bern 13/12/2020

Interreligiöses Ritual zur Lichteraktion 2020 im Steigerhubel Bern

Interreligiöses Ritual zur Lichteraktion 2020 im Steigerhubel Bern

Sternstunde Religion - Offene Kirche – Besondere Zeiten - Play SRF 09/12/2020

Sternstunde Religion - Offene Kirche – Besondere Zeiten - Play SRF

Sternstunde Religion - Offene Kirche – Besondere Zeiten - Play SRF Die Citykirche Offener St. Jakob ist eine Institution im Zentrum von Zürich. Meditation, Hände auflegen, Yoga, interreligiöse Feiern und Flüchtlingstreffpunkte gehören zum Angebot. Dann kommt der Lockdown – eine Herausforderung. Der Autor Dieter Gränicher begleitet die Kirche über ein halbe...

0.0 ISLAM AND SOCIETY (Home page de) – Islam & Society 25/11/2020

0.0 ISLAM AND SOCIETY (Home page de) – Islam & Society

0.0 ISLAM AND SOCIETY (Home page de) – Islam & Society Diese Webseite dokumentiert Ergebnisse des Projekts «Muslimische Organisationen als gesellschaftliche Akteure» (MOGA). Sie richtet sich an verschiedene Zielgruppen, darunter Lehrpersonen, Fachpersonen aus den Bereichen Soziales, Integration und Sicherheit, Medienschaffende und Studierende, sowie a...

17/11/2020

Guides gesucht! Wir wollen diese schwierige Zeit nutzen, um das Netzwerk zu stärken, damit wir 2021 ready sind für die Wiederaufnahme vieler Exkursionen und Begegnungen. Gerne weitersagen und Freund.innen fragen. Herzlichen Dank!

https://www.kampajobs.ch/job/guide-en-route-0

Melodiös zart oder fanfarisch laut 16/11/2020

Melodiös zart oder fanfarisch laut

Melodiös zart oder fanfarisch laut: Trompetespielen ist für Franz Osswald wie Beten ohne Worte. Er berichtet vom Austarieren der inneren und äusseren Balance.
Artikel: https://zvisite.ch/melodioes-zart-oder-fanfarisch-laut/

Melodiös zart oder fanfarisch laut «zVisite» ist eine Gemeinschaftproduktion der evangelisch-reformierten Monatszeitung «reformiert.» (Ausgaben Aargau, Bern, Zürich), der römisch-katholischen Wochenzeitungen «pfarrblatt» Bern und Horizonte Aargau, des «Christkatholisch», des jüdischen Wochenmagazins «tachles», des «Foru...

15/11/2020

Claudia Nothelfer und Susanne Andrea Birke praktizieren Meditationsformen, die östliche und christliche Traditionen verbinden. Ob sitzend, stehend oder gehend: Der Atem führt und zentriert.

Interview: https://zvisite.ch/wenn-koerper-und-geist-den-weg-zur-ruhe-gehen/

Foto: Pascale Amez
Interview: Marie-Christine Andres

Claudia Nothelfer und Susanne Andrea Birke praktizieren Meditationsformen, die östliche und christliche Traditionen verbinden. Ob sitzend, stehend oder gehend: Der Atem führt und zentriert.

Interview: https://zvisite.ch/wenn-koerper-und-geist-den-weg-zur-ruhe-gehen/

Foto: Pascale Amez
Interview: Marie-Christine Andres

14/11/2020

Eine kleine Bewegung, die Leben bedeutet: Für den Tetraplegiker Peter Lude ist das selbstständige Atmen pure Freiheit. Und in den Religionen schärft der Atem das Bewusstsein für Gott und die Gegenwart, so der Religionswissenschaftler Martin Rötting

Artikel: https://zvisite.ch/eine-kleine-bewegung-die-leben-bedeutet/

Foto: Pascale Amez
Text: Marie-Christine Andres

Eine kleine Bewegung, die Leben bedeutet: Für den Tetraplegiker Peter Lude ist das selbstständige Atmen pure Freiheit. Und in den Religionen schärft der Atem das Bewusstsein für Gott und die Gegenwart, so der Religionswissenschaftler Martin Rötting

Artikel: https://zvisite.ch/eine-kleine-bewegung-die-leben-bedeutet/

Foto: Pascale Amez
Text: Marie-Christine Andres

13/11/2020

«zVisite»-Redaktor Thomas Binotto hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften besucht und sie davon erzählen lassen, wie sie das Gebet in Bewegung versetzt:
Branimir Petkovic, serbisch-orthodoxe Kirche

https://zvisite.ch/wp-content/uploads/2020/10/Gesten_Orthodox_Petkovic.mp4

«zVisite»-Redaktor Thomas Binotto hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften besucht und sie davon erzählen lassen, wie sie das Gebet in Bewegung versetzt:
Branimir Petkovic, serbisch-orthodoxe Kirche

https://zvisite.ch/wp-content/uploads/2020/10/Gesten_Orthodox_Petkovic.mp4

12/11/2020

Die interreligiöse Zeitung «zVisite» porträtiert vier Menschen, die sich von ihrer Religion dazu bewegt fühlen, sich für die Gesellschaft zu engagieren:

Ob als Oberrichter, Exerzitienleiter, Politiker oder Familienvater: Für Martin Sarbach steht immer die Suche nach Lösungen im Mittelpunkt.

Foto: Pascale Amez
Text: Beatrix Ledergerber-Baumer

https://zvisite.ch/zuhoeren-mitfu%cc%88hlen-und-sich-nach-gott-sehnen/

Die interreligiöse Zeitung «zVisite» porträtiert vier Menschen, die sich von ihrer Religion dazu bewegt fühlen, sich für die Gesellschaft zu engagieren:

Ob als Oberrichter, Exerzitienleiter, Politiker oder Familienvater: Für Martin Sarbach steht immer die Suche nach Lösungen im Mittelpunkt.

Foto: Pascale Amez
Text: Beatrix Ledergerber-Baumer

https://zvisite.ch/zuhoeren-mitfu%cc%88hlen-und-sich-nach-gott-sehnen/

11/11/2020

«zVisite»-Redaktor Thomas Binotto hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften besucht und sie davon erzählen lassen, wie sie das Gebet in Bewegung versetzt:
Krishna Premarupa Krishna-Tempel Zürich

https://zvisite.ch/wp-content/uploads/2020/10/Gesten_Hindu_Premarupa.mp4

«zVisite»-Redaktor Thomas Binotto hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften besucht und sie davon erzählen lassen, wie sie das Gebet in Bewegung versetzt:
Krishna Premarupa Krishna-Tempel Zürich

https://zvisite.ch/wp-content/uploads/2020/10/Gesten_Hindu_Premarupa.mp4

10/11/2020

«zVisite»-Redaktor Thomas Binotto hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften besucht und sie davon erzählen lassen, wie sie das Gebet in Bewegung versetzt.
Melanie Handschuh, Pfarrerin in der Christkatholischen Kirchgemeinde Zürich
https://zvisite.ch/wp-content/uploads/2020/10/zVisite_2020_Melanie-Handschuh_christkatholisch.mp4

«zVisite»-Redaktor Thomas Binotto hat Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften besucht und sie davon erzählen lassen, wie sie das Gebet in Bewegung versetzt.
Melanie Handschuh, Pfarrerin in der Christkatholischen Kirchgemeinde Zürich
https://zvisite.ch/wp-content/uploads/2020/10/zVisite_2020_Melanie-Handschuh_christkatholisch.mp4

09/11/2020

Tanz ist mehr als Geselligkeit oder Kunst. Stampfend, schwitzend und drehend sucht der Körper den Weg zur Ekstase und zu Gott. Ein Überblick über die Tanztraditionen in den verschiedenen Religionen.

«Dreh dich in den Körper und s***k dich in den Himmel»: https://zvisite.ch/dreh-dich-in-den-koerper-und-s***k-dich-in-den-himmel/

Tanz ist mehr als Geselligkeit oder Kunst. Stampfend, schwitzend und drehend sucht der Körper den Weg zur Ekstase und zu Gott. Ein Überblick über die Tanztraditionen in den verschiedenen Religionen.

«Dreh dich in den Körper und s***k dich in den Himmel»: https://zvisite.ch/dreh-dich-in-den-koerper-und-s***k-dich-in-den-himmel/

07/11/2020

In der diesjährigen «zVisite»-Ausgabe porträtieren wir vier Menschen, die sich von ihrer Religion dazu bewegt fühlen, sich für die Gesellschaft zu engagieren:

Merve Sulemani setzt sich gegen Rassismus, für die Konzernverantwortungsinitiative und den innermuslimischen Dialog ein.
📸: Pascale Amez
Text: Zeinab Ahmadi

Artikel: https://zvisite.ch/zwischen-ausgrenzung-solidaritaet-und-safe-space/

In der diesjährigen «zVisite»-Ausgabe porträtieren wir vier Menschen, die sich von ihrer Religion dazu bewegt fühlen, sich für die Gesellschaft zu engagieren:

Merve Sulemani setzt sich gegen Rassismus, für die Konzernverantwortungsinitiative und den innermuslimischen Dialog ein.
📸: Pascale Amez
Text: Zeinab Ahmadi

Artikel: https://zvisite.ch/zwischen-ausgrenzung-solidaritaet-und-safe-space/

Videoessay: Labyrinthe 06/11/2020

Videoessay: Labyrinthe

Labyrinthe sind wie kleine Pilgerreisen. «zVisite»-Redaktor Thomas Binotto macht diese Reise zweimal: einmal klassisch im Text – und einmal popkulturell im Videoessay.

https://zvisite.ch/labyrinthe/

Videoessay: Labyrinthe «zVisite» ist eine Gemeinschaftproduktion der evangelisch-reformierten Monatszeitung «reformiert.» (Ausgaben Aargau, Bern, Zürich), der römisch-katholischen Wochenzeitungen «pfarrblatt» Bern und Horizonte Aargau, des «Christkatholisch», des jüdischen Wochenmagazins «tachles», des «Foru...

05/11/2020

Bewegung und Religion: Für die diesjährige Ausgabe haben sich Mariette Mumenthaler , Burim Luzha , Lalitha Sinnadurai und Lars Kottmann in der Verenaschlucht zum Gespräch getroffen, um über die Erfahrungen ihrer Pilgerreisen zu sprechen.
📸 : Pascale Amez
Text: Anouk Hiedl und Tilmann Zuber

Interview: https://zvisite.ch/unterwegs-zu-gott-und-zu-sich-selber/

Bewegung und Religion: Für die diesjährige Ausgabe haben sich Mariette Mumenthaler , Burim Luzha , Lalitha Sinnadurai und Lars Kottmann in der Verenaschlucht zum Gespräch getroffen, um über die Erfahrungen ihrer Pilgerreisen zu sprechen.
📸 : Pascale Amez
Text: Anouk Hiedl und Tilmann Zuber

Interview: https://zvisite.ch/unterwegs-zu-gott-und-zu-sich-selber/

04/11/2020

In der diesjährigen «zVisite» porträtieren wir vier Menschen, die sich von ihrer Religion dazu bewegt fühlen, sich aktiv für die Gesellschaft zu engagieren:

Die Rebbetzin Dorit Grant Kohn engagiert sich für die Gleichstellung der Frauen im Judentum. Vieles habe sich schon zum Guten verändert.
📸 : Pascale Amez
Text: Hannah Einhaus

Artikel: https://zvisite.ch/tradition-mit-liberalen-werten-verbinden/

In der diesjährigen «zVisite» porträtieren wir vier Menschen, die sich von ihrer Religion dazu bewegt fühlen, sich aktiv für die Gesellschaft zu engagieren:

Die Rebbetzin Dorit Grant Kohn engagiert sich für die Gleichstellung der Frauen im Judentum. Vieles habe sich schon zum Guten verändert.
📸 : Pascale Amez
Text: Hannah Einhaus

Artikel: https://zvisite.ch/tradition-mit-liberalen-werten-verbinden/

Le dialogue interreligieux en ligne 04/11/2020

Le dialogue interreligieux en ligne

Le dialogue interreligieux en ligne Privée de ses événements en présentiel, la Table ronde des religions de Bienne organise dimanche une conférence en ligne. Elle aura pour thème l'impact du Covid-19 sur les communautés.

03/11/2020

Vier Menschen, die sich von ihrem Glauben dazu bewegt fühlen, sich für die Gesellschaft zu engagieren:

Den reformierten Pfarrer Christoph Ammann bewegt das Leid der Tiere. Er findet, die Kirchen sollten sich in dieser Frage klarer positionieren.
📸 Pascale Amez
Artikel: https://zvisite.ch/aus-barmherzigkeit-und-naechstenliebe-aktiv/

Vier Menschen, die sich von ihrem Glauben dazu bewegt fühlen, sich für die Gesellschaft zu engagieren:

Den reformierten Pfarrer Christoph Ammann bewegt das Leid der Tiere. Er findet, die Kirchen sollten sich in dieser Frage klarer positionieren.
📸 Pascale Amez
Artikel: https://zvisite.ch/aus-barmherzigkeit-und-naechstenliebe-aktiv/

Tradition mit liberalen Werten verbinden 03/11/2020

Tradition mit liberalen Werten verbinden

Danke Hannah Einhaus

Tradition mit liberalen Werten verbinden «zVisite» ist eine Gemeinschaftproduktion der evangelisch-reformierten Monatszeitung «reformiert.» (Ausgaben Aargau, Bern, Zürich), der römisch-katholischen Wochenzeitungen «pfarrblatt» Bern und Horizonte Aargau, des «Christkatholisch», des jüdischen Wochenmagazins «tachles», des «Foru...

Tradition mit liberalen Werten verbinden 03/11/2020

Tradition mit liberalen Werten verbinden

Tradition mit liberalen Werten verbinden «zVisite» ist eine Gemeinschaftproduktion der evangelisch-reformierten Monatszeitung «reformiert.» (Ausgaben Aargau, Bern, Zürich), der römisch-katholischen Wochenzeitungen «pfarrblatt» Bern und Horizonte Aargau, des «Christkatholisch», des jüdischen Wochenmagazins «tachles», des «Foru...

29/10/2020

Während wir erneut auf einen Stillstand zusteuern, ist die neue Ausgabe der interreligösen Zeitschrift «zVisite» in Bewegung.
https://zvisite.ch/

26/10/2020

Die diesjährige Ausgabe dreht sich um Bewegung und Religion. Die Fotografin Pascale Amez hat sich Gedanken gemacht, was für sie der Puls der Zeit bedeutet. Hier geht es zur Fotostrecke:
https://zvisite.ch/galerie/

Die diesjährige Ausgabe dreht sich um Bewegung und Religion. Die Fotografin Pascale Amez hat sich Gedanken gemacht, was für sie der Puls der Zeit bedeutet. Hier geht es zur Fotostrecke:
https://zvisite.ch/galerie/

Keine Nacht der Religionen 15/10/2020

Keine Nacht der Religionen

Keine Nacht der Religionen Vor dem Hintergrund der Pandemie ist eine Durchführung nicht möglich

Laavanja Sinnadurai: Secondas kämpfen weiter um ihre Rechte - Radio - Play SRF 14/10/2020

Laavanja Sinnadurai: Secondas kämpfen weiter um ihre Rechte - Radio - Play SRF

Laavanja Sinnadurai: Secondas kämpfen weiter um ihre Rechte - Radio - Play SRF Weiter in der Sendung: * Das Berner Contact Tracing Team hat Angaben von Clubgästen gefunden, die nicht stimmen können. Die betroffenen Clubs würden geschlossen, sagt der Sprecher der kantonalen Gesundheitsdirektion. * Der neue Trainer des FC Thun heisst Carlos Bernegger.

Blog 15/09/2020

Blog

Blog Blog

«Religion und Kunst» Swiss Interfaith Women 20/08/2020

«Religion und Kunst» Swiss Interfaith Women

Heute Vernissage der Bilder der Teilnehmerinnen von «Kunst und Religion» im Zwinglihaus ab 17 Uhr Esther R. Suter Kreativwerkstatt

«Religion und Kunst» Swiss Interfaith Women Während zwei Wochen gestalten junge erwachsene Frauen aus der Schweiz und Griechenland Kunst zum Thema Frieden. Das Projekt «Religion und Kunst» führen der V...

«Unser Haus bleibt ein Haus der Begegnung» 18/08/2020

«Unser Haus bleibt ein Haus der Begegnung»

«Unser Haus bleibt ein Haus der Begegnung» Die Corona-Krise hat das Haus der Religionen in Bern hart getroffen. Die Finanzlage bleibt ungewiss.

Religiöse Gemeinschaften wegen Corona in Finanznot 12/08/2020

Religiöse Gemeinschaften wegen Corona in Finanznot

Religiöse Gemeinschaften wegen Corona in Finanznot Religiöse Gemeinschaften wegen Corona in Finanznot Religiöse Gemeinschaften wegen Corona in Finanznot Während des Lockdowns wurde weniger gespendet. Das macht den nicht anerkannten Religionsgemeinschaften schwer zu schaffen.

Home 11/08/2020

Home

Home Das Info- und Meinungsportal über Religionen in der Schweiz.  

Timeline photos 23/07/2020

Timeline photos

Für den Universitätslehrgang "Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess 2021-2024" haben wir noch freie Plätze. http://ow.ly/Ja0N50AF1uT

24/04/2020

. Ramadan Kareem
مبارك عليكم الشهر

06/04/2020

Ermutigende Gebete aus dem Zürcher HB

Interreligiöses Gebet im leeren Zürcher Hauptbahnhof.

19/03/2020

Zündest du donnerstags um 20 Uhr auch ein Licht an? Helfen Sie uns, die Schweiz mit einem Lichtermeer der Hoffnung zu überziehen. #lichtderhoffnung https://www.evref.ch/kerzen-vor-dem-fenster-eks-sbk/

Videos (show all)

«zVisite» 2019: Mode und Religion
How to break a wall

Website