Museum Fürstenwalde

Museum Fürstenwalde

Bemerkungen

Hallo.
Ich habe mehrere silber Gegenstände im Zusammenhang mit dem Ulanen-Regiment Kaiser Alexander II. von Rußland
(1. Brandenburgisches) Nr. 3. Ich suche einen Sammler, der sie kaufen möchte, ich habe eine andere Leidenschaft und ich möchte mein Geld dafür ausgeben. Kannst du mir irgendwie helfen?
Ich habe Google Übersetzer verwendet.

Kontaktinformationen, Karte und Wegbeschreibungen, Kontaktformulare, Öffnungszeiten, Dienstleistungen, Bewertungen, Fotos, Videos und Ankündigungen von Museum Fürstenwalde, Völkerkundemuseum, Domplatz 7, Fürstenwalde.

Wie gewohnt öffnen

[09/06/13]   Abschluss der Sonderausstellung
„Künstlerpleinair in Fürstenwalde 2012“

Seit Mai 2013 konnten im Sonderausstellungsraum des Museums Fürstenwalde die Ergebnisse und die Dokumentation zum Künstlerpleinair 2012 des Landkreises Oder-Spree besichtigt werden, das im Sommer 2012 in Fürstenwalde durchgeführt wurde.
Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat, kann dies letztmalig zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums am bevorstehenden Wochenende nachholen.
Ab Montag, dem 09.September, beginnen hier die Vorbereitungen für die nächste Sonderausstellung.

30/08/2013

Am Sonntag findet Ihr uns beim 121. Samariterfest. Wir haben uns wieder ein Quiz ausgedacht, es ist diesmal nicht so schwer wie beim Waldfest! Die Postkarte zeigt die Anstalten um die Jahrhundertwende, allerdings gab es dafür noch andere Namen (wie auf der Karte zu lesen ist)!

26/08/2013

Das Objekt des Monats ist diesmal eine Postkarte. Darauf ist der Rathausanbau am Markt aus dem Jahr 1937 zu sehen. Vorher stand an dieser Stelle die Brauerei Compart aus der dann das Hotel "Deutsches Haus" wurde. Die schmiedeeiserne Eingangstür ist zur Zeit in der Sonderausstellung "502 Jahre Altes Rathaus" zu sehen.

26/07/2013

Unser Objekt des Monats ist diesmal ein Bierkasten der Firma Schultheiss aus dem 19. Jahrhundert. Im Original zu sehen ist er dann in der neuen Brauereiausstellung im Ratskeller!

26/07/2013

Heute Vormittag haben wir mit den Ferienkindern vom Kinderladen Schwirrhölzer gebastelt. Ganz "steinzeitlich" mussten sie mit Sandstein die Hölzer glätten und mit einem Feuersteinbohrer ein Loch in das Schwirrholz bohren.

25/06/2013

Als kleine "Erinnerungsstütze", da hing die Uhr!

25/06/2013

Der Monat Juni neigt sich dem Ende zu, deshalb ist es Zeit für ein neues Objekt aus unserer Sammlung. Diesmal, die Bahnhofsuhr vom Bahnhof Bad Saarow. Als sie ins Museum kam, gab es nur die Hülle. Herr Panthen ein "Tüftler" und Freund des Museums aus Petersdorf bot uns an, das Innere wieder herzustellen und wie man sieht, hat er das wie bei so vielen Dingen wieder super hin bekommen. Die Uhr funktioniert einwandfrei und hat sogar ein "Funkuhrwerk".

24/06/2013

Hier ein kleiner Einblick der Ausstellungseröffnung "500 + 2 Jahre Altes Rathaus". Die Ausstellung ist noch bis Oktober, innerhalb der Öffnungszeiten, im Museums zu besichtigen. Wer noch mehr über das Alte Rathaus erfahren will, kommt am besten am Mittwoch zum Vortrag!

14/06/2013

... und zum Abschluss haben wir "germanisch" das Feuer entzündet und Würstchen gebraten.

14/06/2013

Heute Vormittag vor dem Museum. Die Spreeoberschule war fast die ganze Woche zu Projekttagen bei uns. Gemeinsam haben wir einiges über die Germanen in unserer Gegend heraus gefunden.

11/06/2013

Das Rathaus ist neben dem St. Marien Dom das älteste Gebäude der Stadt Fürstenwalde. Vermutlich standen erste Teile des Gebäudes bereits im 15. Jahrhundert. Ursprünglich als Lager- und Kaufhaus gebaut, hat Bischof von Bülow diesen Bau in seiner heutigen Größe erweitern lassen. Erst 1624 bekam das Haus seinen Turm. Seine wechselvolle Geschichte gibt jede Menge Gesprächsstoff. Darum laden wir alle herzlich am kommenden Dienstag zur Sonderausstellungseröffnung ins Museum ein!

28/05/2013

Unser Objekt des Monats Mai ist ein kleiner Globus aus dem Jahr 1827. Wer bei der Langen Nacht der Museen in unserem Haus war konnte ihn entdecken. Ein ganz besonderes Stück. "4 Pariser Zoll, Berlin bei Simon Schropp et Comp 1827" Noch heute stellt die Firma Schropp Landkarten her. Deren Geschichte ist auf ihrer Webseite nach zu lesen. Diesen Globus haben wir 1923 von Frl. Marie Berndt geschenkt bekommen. Sie wurde 1849 geboren und verstarb 1937. Übrigens war sie Mitbegründerin und im Komitee des Fürstenwalder "Frauen- und Jungfrauenvereins".

27/05/2013

Kleine Impression der Langen Nacht bei uns im Haus. Das Wetter hat zum Glück in diesem Jahr auch gepasst.

08/05/2013

Hier nochmal das Plakat zur Langen Nacht als kleine Erinnerung!

[05/08/13]   Die Eintrittskarten, sowie die Busfahrpläne zur Langen Nacht sind in allen teilnehmenden Einrichtungen erhältlich! Zum Busfahrplan gab es noch eine winzige Änderung. Wer möchte kann in Steinhöfel von der Linie 3 in die Linie 4 umsteigen, das heißt wer aus Heinersdorf oder Tempelberg kommt, kann ohne nach Fürstenwalde zu fahren, in Steinhöfel umsteigen, um nach Demnitz bzw. Briesen weiterfahren.

24/04/2013

Anlässlich des gestrigen "Tag des Buches" zeigen wir Euch heute, in unseren kleinen Reihe, eine Bibel aus dem Jahre 1733. Man beachte die Größe, für den Nachttisch war sie nicht bestimmt.

12/04/2013

... die Rückseite des Flyers mit den Abfahrtzeiten!

12/04/2013

Der Busplan zur Langen Nacht der Museen ist fertig. Beim nächsten Vorbereitungstreffen am 17. April wird er nochmal von allen Einrichtungen auf seine Richtigkeit überprüft und dann geht er in den Druck.

26/03/2013

Hier kommt das nächste Stück aus unserer kleinen Reihe. Diesmal haben wir einen Kinderschuh aus dem 19. Jahrhundert ausgewählt. Er wurde 1979 bei Bauarbeiten in der Domstraße gefunden. Man beachte, sogar die Schnürsenkel sind aus Leder!

[03/19/13]   Am kommenden Mittwoch treffen wir uns zur nächsten Vorbereitungsrunde zur "Langen Nacht der Museen" in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal in Reichenwalde. Die Presse ist auch eingeladen, der Busplan ist vorbereitet und die Ankündigungsflyer sind auch fertig. Erstmalig sind 26 Einrichtungen in unserer Region beteiligt!

07/03/2013

Wie vorhin angekündigt war die Einweihung des Weges in Richtung Fürstenwalder Hof!

07/03/2013

Das Foto zeigt die Akteure des Hexen-Vortrags. Heute ab 11.00 Uhr wird der Dorothea-von-Reppen-Weg eingeweiht.

22/02/2013

Wir eröffnen eine kleine Reihe und möchten Euch zeigen, welche Schätze sich im Museum verbergen. Wir beginnen mit einem ganz besonderem Stück. Das Foto zeigt eine gerahmte Haararbeit aus dem Jahr 1838. Bevor es die Fotografie gab, haben Frauen aus ihrem, sowie aus dem Haar ihrer Kinder solche Bilder in Handarbeit zur Erinnerung gestaltet.

07/02/2013

Bevor sie in Vergessenheit gerät! Die Sonderausstellung "GESCHENKT, GELIEHEN, GEKAUFT" ist noch bis Mitte Mai im Museum zu besichtigen!

23/01/2013

... heute Vormittag gemeinsam mit Schülern der Juri Gagarin Oberschule auf den Spuren der Eiszeit. Kurzer Halt am Trebuser See.

23/01/2013

Impressionen der gestrigen Ausstellungseröffnung "GESCHENKT, GELIEHEN, GEKAUFT". Die Ausstellung endet Mitte Mai!

06/12/2012

Das Buch zum Vortrag ist natürlich auch an diesem Abend erhältlich!

26/09/2012

Gerhard Goßmann mit Ehefrau Charlotte
Foto: Jürgen Wagner

18/09/2012

Timeline Photos

[09/06/12]   ... übrigens der Weg mit dem Stadtforstdirektor am Sonntag ist nicht 5 km sondern nur 2,5 km weit!

06/09/2012

Timeline Photos

[09/06/12]   Am Sonntag soll es nochmal sommerlich werden, also raus aus dem Haus zum Tag des offenen Denkmals! In diesem Jahr zum Thema Holz. Am Treffpunkt Große Tränke an der Spree könnt Ihr mit dem Stadtforstdirektor Thomas Weber zu den im Stadtforst Fürstenwalde gelegenen Resten einer Pechhütte in Braunsdorf wandern (ca. 5 km). Dort erwarten wir Euch und kochen Pech in mittelalterlicher Art. Außerdem gibt es jede Menge Infos zum Thema Fürstenwalder Wald.

[04/23/12]   Ab morgen können die Fahrpläne und Eintrittskarten für die Lange Nacht zu den Öffnungszeiten des Museums abgeholt, bzw. erworben werden!

23/04/2012

Timeline Photos

30/03/2012

... ein Teil des Publikums beim Vortrag über das Dorf Rauen und dem Rauener Bergbau

Telefon

Adresse


Domplatz 7
Fürstenwalde
15517

Allgemeine Information

10 000 Jahre Erd-, Ur- und Stadtgeschichte können Sie im Museum Fürstenwalde erleben. Die Geschichte einer Stadt ist geprägt durch ihre Menschen. So sind es auch die Menschen aus der Geschichte Fürstenwaldes, die Ihnen das Wachsen und Werden unserer Stadt nahe bringen. Fürstenwalde war und ist nicht nur eine Industriestadt, sondern auch eine Stadt der Kultur und großen Wälder, der Schulen und sozialen Einrichtungen. Doch Fürstenwalde war auch Bischofsstadt, Grenzstadt und Handelsstadt. Hier erfahren Sie etwas über Raubritter, Leuchttürme, Schätze, japanisches Bier, Berliner Öfen, politische Unruhen, Erfindungen und vieles mehr.

Öffnungszeiten

Dienstag 13:00 - 18:00
Mittwoch 13:00 - 18:00
Donnerstag 13:00 - 18:00
Freitag 13:00 - 18:00
Samstag 13:00 - 18:00
Sonntag 13:00 - 18:00
Andere Museen in Fürstenwalde (alles anzeigen)
Brauereimuseum Fürstenwalde Brauereimuseum Fürstenwalde
Am Markt 1
Fürstenwalde, 15517

Fürstenwalder Rathausbräu Fürstenwalder Rathausbräu
Am Markt 1
Fürstenwalde, 15517

Pilsener Art, Roggenbier & Hell Naturtrüb und auf traditionelle Weise gebraut

Stiftung Brandenburg Stiftung Brandenburg
Parkallee 14
Fürstenwalde, 15517

Die Stiftung Brandenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wissen über die historische Region Ostbrandenburg zu dokumentieren und zu überliefern.