Every Home for Christ Switzerland (CFA Schweiz)

Every Home for Christ Switzerland (CFA Schweiz)

Bemerkungen

Es ist die schönste Zeit des Jahres! Und damit meinen wir, es ist die Zeit für einige unserer grössten Evangelisationen! Allein in Nigeria geben Teams wie dieses das Evangelium in Gefängnissen weiter, versorgen Menschen mit Mahlzeiten, die der Prostitution nachgehen, erreichen Kinder mit Geschenken und der Botschaft des Evangeliums. Sie teilen die Liebe Jesu mit den feindseligen und überwiegend muslimischen Volksgruppen der Hausa und Fulani durch Radiosendungen und medizinische Hilfe.
Denn wo zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen, bin ich in ihrer Mitte. - Matthäus 18:20
"Kommt, folgt mir nach", sagte Jesus, "und ich werde euch aussenden, Menschen zu fischen." - Matthäus 4:19
Wenn Pioniermissionare in diesem Inselstaat "nach Menschen fischen", ahmen sie die Vorgehensweise Jesu nach. Sie sprechen gewöhnliche Menschen mitten in ihrem täglichen Leben an und laden sie zu etwas Aussergewöhnlichem ein.
Das Evangelium kann auf unzählige Arten weitergegeben werden. Aber das Evangelium wird durch Menschen sichtbar. Wenn man zu den Verlorenen und Verletzten geht, wie dieser Pioniermissionar in Burkina Faso, gibt man die Liebe Jesu sichtbar weiter.
"Die Menschen am Kutubu-See in Papua-Neuguinea leben in verstreuten Dörfern und haben sich ihre Kultur und ihre Bräuche bewahrt", erklärt Aaron Nikkie, Leiter des Dienstes von Christus für alle in Papua-Neuguinea.
Wir rüsten Gläubige vor Ort aus, befähigen sie und unterstützen sie dabei, ihr Volk in ihrem Umfeld und in ihrer Sprache zu erreichen.
"Das Evangelium zu verkünden, kann schwierig sein, wenn die kulturellen Regeln nicht eingehalten werden", sagt Aaron. "Wir müssen die Lebensweise der Menschen kennen und verstehen, um das Evangelium zu verkünden. Das Missionsfeld in der Region um den Kutubusee war eine Herausforderung und erforderte viel Zeit, Energie und Ressourcen, um jedes Haus zu erreichen."
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Strasse um seines Namens willen.

Psalm 23,2-3
Stellen Sie sich den Himmel vor: Stimmen, die in Tausenden von Sprachen singen und Jesus von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Wir beten zusammen mit unserem Bruder in Belize an, weil wir es kaum erwarten können, dies zu erleben. Wir teilen das Evangelium, weil wir wollen, dass jeder Teil des himmlischen Königreiches sein kann.
Wir lieben dieses Bild aus dem Tschad, weil es zeigt, dass einige Dinge seit Jahrtausenden gleich bleiben. Die traditionelle Gastfreundschaft wird in der Wüste genauso fortgesetzt wie zu Zeiten Abrahams. Und Gott schickt immer noch seine Boten zu Nomaden und offenbart seine Verheissungen unter schattigen Bäumen.
Die Worte, die dieser Pioniermissionar in Kolumbien auf seinem Hemd trägt, sagen alles – „Impacto Mundial“. Es bedeutet „Globale Auswirkung“. Die Welt zu verändern beginnt mit der Botschaft von Jesus, die alles verändert.
Wenn man die grösste Liebe, die man sich überhaupt vorstellen kann, erhalten hat, kann man diese Liebe nicht für sich behalten. Genau so wie diese jungen Frauen in Italien und diejenigen, die Jesus auf Erden miterlebt haben, heissen wir die Welt in der Liebe willkommen, die alles für uns verändert hat.
„Ich habe diese Freude, Freude, Freude, Freude in meinem Herzen…“

"Every Home for Christ" - Jedem Menschen die Chance geben, das Evangelium zu hören. Flächendeckende und systematische Verteilung von evangelistischen Schriften in der Deutschschweiz.

EveryHome for Christ (EHC) ist ein Missionsnetzwerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit alle Menschen mit der Guten Nachricht zu erreichen. Von 1953 bis 2012 konnten wir bereits 1.48 Milliarden Familien die rettende Botschaft von Jesus Christus bringen. Über 111 Millionen Menschen haben darauf reagiert!

Wie gewohnt öffnen

Timeline Photos 25/11/2021

Es ist die schönste Zeit des Jahres! Und damit meinen wir, es ist die Zeit für einige unserer grössten Evangelisationen! Allein in Nigeria geben Teams wie dieses das Evangelium in Gefängnissen weiter, versorgen Menschen mit Mahlzeiten, die der Prostitution nachgehen, erreichen Kinder mit Geschenken und der Botschaft des Evangeliums. Sie teilen die Liebe Jesu mit den feindseligen und überwiegend muslimischen Volksgruppen der Hausa und Fulani durch Radiosendungen und medizinische Hilfe.

Es ist die schönste Zeit des Jahres! Und damit meinen wir, es ist die Zeit für einige unserer grössten Evangelisationen! Allein in Nigeria geben Teams wie dieses das Evangelium in Gefängnissen weiter, versorgen Menschen mit Mahlzeiten, die der Prostitution nachgehen, erreichen Kinder mit Geschenken und der Botschaft des Evangeliums. Sie teilen die Liebe Jesu mit den feindseligen und überwiegend muslimischen Volksgruppen der Hausa und Fulani durch Radiosendungen und medizinische Hilfe.

Timeline Photos 17/11/2021

Denn wo zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen, bin ich in ihrer Mitte. - Matthäus 18:20

Denn wo zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen, bin ich in ihrer Mitte. - Matthäus 18:20

Timeline Photos 04/11/2021

"Kommt, folgt mir nach", sagte Jesus, "und ich werde euch aussenden, Menschen zu fischen." - Matthäus 4:19
Wenn Pioniermissionare in diesem Inselstaat "nach Menschen fischen", ahmen sie die Vorgehensweise Jesu nach. Sie sprechen gewöhnliche Menschen mitten in ihrem täglichen Leben an und laden sie zu etwas Aussergewöhnlichem ein.

"Kommt, folgt mir nach", sagte Jesus, "und ich werde euch aussenden, Menschen zu fischen." - Matthäus 4:19
Wenn Pioniermissionare in diesem Inselstaat "nach Menschen fischen", ahmen sie die Vorgehensweise Jesu nach. Sie sprechen gewöhnliche Menschen mitten in ihrem täglichen Leben an und laden sie zu etwas Aussergewöhnlichem ein.

Timeline Photos 29/10/2021

Das Evangelium kann auf unzählige Arten weitergegeben werden. Aber das Evangelium wird durch Menschen sichtbar. Wenn man zu den Verlorenen und Verletzten geht, wie dieser Pioniermissionar in Burkina Faso, gibt man die Liebe Jesu sichtbar weiter.

Das Evangelium kann auf unzählige Arten weitergegeben werden. Aber das Evangelium wird durch Menschen sichtbar. Wenn man zu den Verlorenen und Verletzten geht, wie dieser Pioniermissionar in Burkina Faso, gibt man die Liebe Jesu sichtbar weiter.

27/10/2021

Motivationsanlass Jesus.ch-Print Regiozeitung Emmental

https://www.facebook.com/Livenet.ch/videos/953787102151784/

Timeline Photos 20/10/2021

"Die Menschen am Kutubu-See in Papua-Neuguinea leben in verstreuten Dörfern und haben sich ihre Kultur und ihre Bräuche bewahrt", erklärt Aaron Nikkie, Leiter des Dienstes von Christus für alle in Papua-Neuguinea.
Wir rüsten Gläubige vor Ort aus, befähigen sie und unterstützen sie dabei, ihr Volk in ihrem Umfeld und in ihrer Sprache zu erreichen.
"Das Evangelium zu verkünden, kann schwierig sein, wenn die kulturellen Regeln nicht eingehalten werden", sagt Aaron. "Wir müssen die Lebensweise der Menschen kennen und verstehen, um das Evangelium zu verkünden. Das Missionsfeld in der Region um den Kutubusee war eine Herausforderung und erforderte viel Zeit, Energie und Ressourcen, um jedes Haus zu erreichen."

"Die Menschen am Kutubu-See in Papua-Neuguinea leben in verstreuten Dörfern und haben sich ihre Kultur und ihre Bräuche bewahrt", erklärt Aaron Nikkie, Leiter des Dienstes von Christus für alle in Papua-Neuguinea.
Wir rüsten Gläubige vor Ort aus, befähigen sie und unterstützen sie dabei, ihr Volk in ihrem Umfeld und in ihrer Sprache zu erreichen.
"Das Evangelium zu verkünden, kann schwierig sein, wenn die kulturellen Regeln nicht eingehalten werden", sagt Aaron. "Wir müssen die Lebensweise der Menschen kennen und verstehen, um das Evangelium zu verkünden. Das Missionsfeld in der Region um den Kutubusee war eine Herausforderung und erforderte viel Zeit, Energie und Ressourcen, um jedes Haus zu erreichen."

Timeline Photos 14/10/2021

Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Strasse um seines Namens willen.

Psalm 23,2-3

Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Strasse um seines Namens willen.

Psalm 23,2-3

Timeline Photos 05/10/2021

Stellen Sie sich den Himmel vor: Stimmen, die in Tausenden von Sprachen singen und Jesus von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Wir beten zusammen mit unserem Bruder in Belize an, weil wir es kaum erwarten können, dies zu erleben. Wir teilen das Evangelium, weil wir wollen, dass jeder Teil des himmlischen Königreiches sein kann.

Stellen Sie sich den Himmel vor: Stimmen, die in Tausenden von Sprachen singen und Jesus von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Wir beten zusammen mit unserem Bruder in Belize an, weil wir es kaum erwarten können, dies zu erleben. Wir teilen das Evangelium, weil wir wollen, dass jeder Teil des himmlischen Königreiches sein kann.

Timeline Photos 30/09/2021

Wir lieben dieses Bild aus dem Tschad, weil es zeigt, dass einige Dinge seit Jahrtausenden gleich bleiben. Die traditionelle Gastfreundschaft wird in der Wüste genauso fortgesetzt wie zu Zeiten Abrahams. Und Gott schickt immer noch seine Boten zu Nomaden und offenbart seine Verheissungen unter schattigen Bäumen.

Wir lieben dieses Bild aus dem Tschad, weil es zeigt, dass einige Dinge seit Jahrtausenden gleich bleiben. Die traditionelle Gastfreundschaft wird in der Wüste genauso fortgesetzt wie zu Zeiten Abrahams. Und Gott schickt immer noch seine Boten zu Nomaden und offenbart seine Verheissungen unter schattigen Bäumen.

Timeline Photos 24/09/2021

Die Worte, die dieser Pioniermissionar in Kolumbien auf seinem Hemd trägt, sagen alles – „Impacto Mundial“. Es bedeutet „Globale Auswirkung“. Die Welt zu verändern beginnt mit der Botschaft von Jesus, die alles verändert.

Die Worte, die dieser Pioniermissionar in Kolumbien auf seinem Hemd trägt, sagen alles – „Impacto Mundial“. Es bedeutet „Globale Auswirkung“. Die Welt zu verändern beginnt mit der Botschaft von Jesus, die alles verändert.

Timeline Photos 17/09/2021

Wenn man die grösste Liebe, die man sich überhaupt vorstellen kann, erhalten hat, kann man diese Liebe nicht für sich behalten. Genau so wie diese jungen Frauen in Italien und diejenigen, die Jesus auf Erden miterlebt haben, heissen wir die Welt in der Liebe willkommen, die alles für uns verändert hat.

Wenn man die grösste Liebe, die man sich überhaupt vorstellen kann, erhalten hat, kann man diese Liebe nicht für sich behalten. Genau so wie diese jungen Frauen in Italien und diejenigen, die Jesus auf Erden miterlebt haben, heissen wir die Welt in der Liebe willkommen, die alles für uns verändert hat.

Timeline Photos 27/08/2021

„Ich habe diese Freude, Freude, Freude, Freude in meinem Herzen…“

„Ich habe diese Freude, Freude, Freude, Freude in meinem Herzen…“

Timeline Photos 20/08/2021

Neue Gläubige brauchen Jüngerschaft, um in ihrem Glauben stärker zu werden. Wir lassen niemanden, ohne das Evangelium
oder ohne einen Weg seinen neuen Glauben zu entdecken, zurück. Wir wollen niemanden alleine lassen. Christusgruppen, wie diese in der Dominikanischen Republik, heissen neue Gläubige in der Familie Gottes willkommen.

Neue Gläubige brauchen Jüngerschaft, um in ihrem Glauben stärker zu werden. Wir lassen niemanden, ohne das Evangelium
oder ohne einen Weg seinen neuen Glauben zu entdecken, zurück. Wir wollen niemanden alleine lassen. Christusgruppen, wie diese in der Dominikanischen Republik, heissen neue Gläubige in der Familie Gottes willkommen.

Timeline Photos 07/07/2021

Hört mir zu und kommt her! Ja, nehmt meine Worte an, dann werdet ihr leben! Ich will einen Bund für alle Zeiten mit euch schließen und euch die Gnade erweisen, die ich David versprochen habe. - Jesaja 55,3

Jesus lädt uns ein, nah zu ihm zu kommen und uns von seiner Liebe überwältigen zu lassen, wie diese Familie in Burundi es tut. Sie sich versammelt, um zum ersten Mal das Evangelium zu hören.

Hört mir zu und kommt her! Ja, nehmt meine Worte an, dann werdet ihr leben! Ich will einen Bund für alle Zeiten mit euch schließen und euch die Gnade erweisen, die ich David versprochen habe. - Jesaja 55,3

Jesus lädt uns ein, nah zu ihm zu kommen und uns von seiner Liebe überwältigen zu lassen, wie diese Familie in Burundi es tut. Sie sich versammelt, um zum ersten Mal das Evangelium zu hören.

Timeline Photos 23/06/2021

Nur Jesus kann den Menschen Rettung bringen. Nichts und niemand sonst auf der ganzen Welt rettet uns. - Apostelgeschichte 4,12

Nur Jesus kann den Menschen Rettung bringen. Nichts und niemand sonst auf der ganzen Welt rettet uns. - Apostelgeschichte 4,12

Timeline Photos 16/06/2021

Gedruckte Evangeliumsbotschaften machen es jedem möglich, die Liebe Jesu zu teilen. Wie ein Mitglied eines Every Home-Teams sagte: „Ich bin ein neuer Gläubiger und hatte noch nie evangelisiert … Ich habe mich nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen, weil ich nicht viel über die Bibel weiss, aber über die Evangeliumsliteratur es ist einfach!"

Gedruckte Evangeliumsbotschaften machen es jedem möglich, die Liebe Jesu zu teilen. Wie ein Mitglied eines Every Home-Teams sagte: „Ich bin ein neuer Gläubiger und hatte noch nie evangelisiert … Ich habe mich nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen, weil ich nicht viel über die Bibel weiss, aber über die Evangeliumsliteratur es ist einfach!"

Timeline Photos 09/06/2021

«Ich habe mit 20 Kindern angefangen … in nur einem Monat hat sich die Zahl auf über 40 verdoppelt», sagt Ronald, der in Uganda einen Kinderbibelclub leitet. «Ich brauche mehr Material und einen Assistenten.»

Auf der ganzen Welt freuen sich Kinder darauf, die Wahrheit und Liebe Jesu zu entdecken. Das Every-Home-Team in Uganda berichtete, dass aufgrund der jüngsten Einsätze 1.855 Kinder Jesus als ihren Retter akzeptierten.

«Ich habe mit 20 Kindern angefangen … in nur einem Monat hat sich die Zahl auf über 40 verdoppelt», sagt Ronald, der in Uganda einen Kinderbibelclub leitet. «Ich brauche mehr Material und einen Assistenten.»

Auf der ganzen Welt freuen sich Kinder darauf, die Wahrheit und Liebe Jesu zu entdecken. Das Every-Home-Team in Uganda berichtete, dass aufgrund der jüngsten Einsätze 1.855 Kinder Jesus als ihren Retter akzeptierten.

Timeline Photos 02/06/2021

Aber Gott hat mich bewahrt, so dass ich noch heute vor allen, den Machthabern wie dem einfachen Volk, bezeugen kann, was schon die Propheten und Mose vorhergesagt haben: nämlich dass Christus, der versprochene Retter, leiden muss und als Erster von den Toten auferstehen wird, um den Juden, aber auch allen anderen Völkern das Licht der Rettung zu bringen.«

Apostelgeschichte 26,22-23

Aber Gott hat mich bewahrt, so dass ich noch heute vor allen, den Machthabern wie dem einfachen Volk, bezeugen kann, was schon die Propheten und Mose vorhergesagt haben: nämlich dass Christus, der versprochene Retter, leiden muss und als Erster von den Toten auferstehen wird, um den Juden, aber auch allen anderen Völkern das Licht der Rettung zu bringen.«

Apostelgeschichte 26,22-23

GO DAY Deutsch | GO Movement 28/05/2021

GO DAY Deutsch | GO Movement

Am Samstag, 29. Mai 2021 findet der GO DAY (Global Outreach Day) statt - bereits zum zehnten Mal. Millionen von Christen weltweit bezeugen ihren Glauben.

Wir laden Sie herzlich ein, am GO DAY mitzumachen; sei das durch ein persönliches Gespräch, dem Teilen von evangelistischen Inhalten online, einem gemeinsamen Einsatz etc.

Der GO DAY ist der Abschluss des Evangelisationsmonats «GO MONTH». Diesen Mai waren schätzungsweise 50 Millionen Christen aktiv, was für eine eindrückliche Anzahl.

Ermutigende Updates und Berichte zum GO MONTH finden Sie hier: https://www.livenet.ch/gomovement

Indien und Israel
In den krisengeschüttelten Ländern Indien und Israel engagieren sich Christen mit praktischer Nothilfe und sie geben die Hoffnungsbotschaft des Evangeliums an viele Verzweifelte weiter.
Hier erfahren Sie, was Gemeinden vor Ort in eindrücklicher Weise bewirken:

Indien:
http://www.livenet.ch/n.php?nid=391163

Israel:
http://www.livenet.ch/n.php?nid=391066

Mehr zum GO DAY erfahren Sie hier:
https://www.gomovement.world/de/day

GO MOVEMENT
Jeder kann jemanden erreichen. Gemeinsam erreichen wir die Welt!

GO DAY Deutsch | GO Movement GO DAY Ein Tag, um einem Menschen von Jesus zu erzählen Nimm dir an diesem Tag vor, einer Person auf deine Art und Weise von Jesus zu erzählen. Du bist nicht allein, Millionen Christen weltweit nehmen sich das gleiche vor. Ich möchte ein Teil davon sein! EIN TAG, EINE WELT, EINE BOTSCHAFT Auf der...

Timeline Photos 26/05/2021

Das Every Home-Team in Belize hat sich kürzlich mit Samaritan's Feet und vielen örtlichen Kirchen zusammengetan, um 10.000 Paar Schuhe zu verteilen und gleichzeitig die Wahrheit und Liebe von Jesus zu verkünden.

„Wir sehen, dass sich mehr Kirchen engagieren“, berichten sie. „Die Vision von Every Home vervielfacht sich also. Partnerschaften vervielfachen sich. Der Aufwand vervielfacht sich. “

Infolgedessen übergaben mehrere Menschen ihr Leben Jesus und wurden im Ozean getauft. Preist den Herrn!

Das Every Home-Team in Belize hat sich kürzlich mit Samaritan's Feet und vielen örtlichen Kirchen zusammengetan, um 10.000 Paar Schuhe zu verteilen und gleichzeitig die Wahrheit und Liebe von Jesus zu verkünden.

„Wir sehen, dass sich mehr Kirchen engagieren“, berichten sie. „Die Vision von Every Home vervielfacht sich also. Partnerschaften vervielfachen sich. Der Aufwand vervielfacht sich. “

Infolgedessen übergaben mehrere Menschen ihr Leben Jesus und wurden im Ozean getauft. Preist den Herrn!

Timeline Photos 05/05/2021

Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Wasserströme in der Einöde. - Jesaja 43,19

Die Transformation, die die Liebe Jesu mit sich bringt, ist oft dramatisch. Es ist wie Flüsse in der Wüste. Diese neuen Gläubigen auf Mauritius bezeugen ihr neues Leben in Christus durch die Taufe. Es ist nur der Anfang des Neuen, was Gott in ihrem Leben tun wird.

Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Wasserströme in der Einöde. - Jesaja 43,19

Die Transformation, die die Liebe Jesu mit sich bringt, ist oft dramatisch. Es ist wie Flüsse in der Wüste. Diese neuen Gläubigen auf Mauritius bezeugen ihr neues Leben in Christus durch die Taufe. Es ist nur der Anfang des Neuen, was Gott in ihrem Leben tun wird.

Timeline Photos 19/04/2021

Hinter jeder Tür gibt es Leben und Geschichten, Herzen, die Jesus kennt und liebt. Jede Tür ist ein Abenteuer, ein Geschenk, eine weitere Gelegenheit, jemanden zu treffen, der unglaublich ist, und ihm die besten Nachrichten seines Lebens zu geben!

Hinter jeder Tür gibt es Leben und Geschichten, Herzen, die Jesus kennt und liebt. Jede Tür ist ein Abenteuer, ein Geschenk, eine weitere Gelegenheit, jemanden zu treffen, der unglaublich ist, und ihm die besten Nachrichten seines Lebens zu geben!

Timeline Photos 01/04/2021

In Uganda passiert etwas. Gemeinden wurde wiederbelebt. Ein Every Home-Team traf einen jungen Mann, der schwach war und Fieber hatte. "Nach dem Gebet war er gesund", berichtete das Team. Unter einer sengenden Sonne stürzten sich die Gläubigen ins Wasser für die Taufe, um mit Christus auferweckt zu werden. Die Auferstehung erfasst Uganda. Erhebe dich in dieser Karwoche in Christus und sieh, wie Jesus alles verändert!

In Uganda passiert etwas. Gemeinden wurde wiederbelebt. Ein Every Home-Team traf einen jungen Mann, der schwach war und Fieber hatte. "Nach dem Gebet war er gesund", berichtete das Team. Unter einer sengenden Sonne stürzten sich die Gläubigen ins Wasser für die Taufe, um mit Christus auferweckt zu werden. Die Auferstehung erfasst Uganda. Erhebe dich in dieser Karwoche in Christus und sieh, wie Jesus alles verändert!

Timeline Photos 26/03/2021

Die einzige Möglichkeit, das unruhige Wasser zwischen Bissau, der Hauptstadt von Guinea-Bissau, und dem Inseldorf Bubaque zu überqueren, ist mit dem Boot. Laute Wellen von Passagieren, Tieren und Motorrädern überfüllen die kleine Boote.

Ein Mitglied des Every Home-Teams reiste nach Bubaque, um das Evangelium zu verkünden. Pastor Daniel Fernandes bat den Bootskapitän um Erlaubnis, das Evangelium zu predigen. Er predigte, dass der einzige Weg, um Gott zu erreichen, durch Jesus Christus ist, so wie der einzige Weg nach Bubaque das Boot ist. Nachdem er für alle gebetet hatten, klatschten viele in die Hände und lobten Gott.

Wie auf dem See Genezareth ist Jesus der einzige Weg zum Frieden mit Gott. Und alle Evangelisten von Every Home überqueren weiterhin die Meere und nehmen diesen sanften Ruf bis zum letzten Zuhause entgegen.

Die einzige Möglichkeit, das unruhige Wasser zwischen Bissau, der Hauptstadt von Guinea-Bissau, und dem Inseldorf Bubaque zu überqueren, ist mit dem Boot. Laute Wellen von Passagieren, Tieren und Motorrädern überfüllen die kleine Boote.

Ein Mitglied des Every Home-Teams reiste nach Bubaque, um das Evangelium zu verkünden. Pastor Daniel Fernandes bat den Bootskapitän um Erlaubnis, das Evangelium zu predigen. Er predigte, dass der einzige Weg, um Gott zu erreichen, durch Jesus Christus ist, so wie der einzige Weg nach Bubaque das Boot ist. Nachdem er für alle gebetet hatten, klatschten viele in die Hände und lobten Gott.

Wie auf dem See Genezareth ist Jesus der einzige Weg zum Frieden mit Gott. Und alle Evangelisten von Every Home überqueren weiterhin die Meere und nehmen diesen sanften Ruf bis zum letzten Zuhause entgegen.

Produkte

SMS Spende:

Senden Sie dazu eine SMS mit dem Text „EHC + Betrag“ an die Nummer 339.
Beispiel: EHC 20 (senden an 339)

Bibel spenden:
Senden Sie dazu eine SMS mit dem Text „Bibel + Betrag“ an die Nummer 339.
Beispiel: Bibel 20 (senden an 339)

Adresse


Parkterrasse 10
Bern
3012

Allgemeine Information

EveryHome for Christ hat eine Strategie entwickelt, um jede Familie mit dem Evangelium zu erreichen. Teams gehen in über 100 Nationen systematisch und flächendeckend von Haus zu Haus. Täglich erreichen sie 250'000 Häuser - das sind über eine Million Menschen. Dies geschieht durch 1:1-Evangelisation und durch die Verteilung evangelistischer Schriften. So finden Einzelne und auch ganze Familien zum Glauben an Jesus und erhalten Anschluss an eine christliche Gemeinde.
Andere Gemeinnützige Organisation in Bern (alles anzeigen)
SPOG - Schweizerische Pädiatrische Onkologie Gruppe SPOG - Schweizerische Pädiatrische Onkologie Gruppe
Effingerstrasse 33
Bern, 3008

Wir forschen, damit krebskranke Kinder eine Zukunft haben.

Quartierarbeit VBG Länggasse-Engehalbinsel Quartierarbeit VBG Länggasse-Engehalbinsel
Neufeldstrasse 6
Bern, 3012

Wir sind auf der Engehalbinsel und in der Länggasse aktiv und setzen uns für mehr Lebensqualität ein. Wir vermitteln Informationen über den Stadtteil, bringen Menschen zusammen und unterstützen die Quartierbevölkerung bei ihren Ideen und Projekten.

Photo-club francophone de Berne Photo-club francophone de Berne
Sulgeneckstrasse 11
Bern

Cette page permet de suivre l'actualité du Photo-Club, de découvrir les photos de ses membres et de suivre l'actualité des expositions photos en Suisse.

SWISSAID SWISSAID
Lorystrasse 6a
Bern, 3008

One of Switzerland’s leading aid organisations, SWISSAID was founded in 1948. We are involved in cooperative development projects in India, Myanmar (Burma), Tanzania, Chad, Niger, Guinea-Bissau, Ecuador, Colombia and Nicaragua. http://www.swissaid.ch

Emmaus CH Emmaus CH
Statthalterstrasse 101
Bern, 3018

Emmaus Suisse est l'organisation faîtière des groupes Emmaus en Suisse. Emmaus est un mouvement social qui se bat contre l'exclusion et la misère.

ELSA Bern ELSA Bern
Schanzeneckstr. 1
Bern, 3001

Werde Mitglied: https://goo.gl/forms/KElSgHVG0xSjfMts2

Schweizerische Vereinigung der Sklerodermie-Betroffenen Schweizerische Vereinigung der Sklerodermie-Betroffenen
Bern, 3000

Die SVS ist eine nationale Organisation für Patienten die an Sklerodermie oder einer verwandten Krankheit leiden.

Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben
Effingerstrasse 2
Bern, 3001

Der Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben ist die nationale Dachorganisation für Grundkompetenzen.

Schweizer Pärke  /  Parcs suisses  /  Parchi svizzeri Schweizer Pärke / Parcs suisses / Parchi svizzeri
Monbijoustrasse 61
Bern, 3007

Netzwerk Schweizer Pärke Réseau des parcs suisses Rete dei parchi svizzeri Swiss Parks Network

Kultur inklusiv Kultur inklusiv
Schwarztorstrasse 32
Bern, 3007

Die Fachstelle Kultur inklusiv fördert inklusive Kultur in der Schweiz. Le Service Culture inclusive» soutient l'inclusion culturelle en Suisse. Il Servizio cultura inclusiva sostiene l’inclusione culturale in Svizzera.

Verein Berner Beratungsstelle für Sans-Papiers Verein Berner Beratungsstelle für Sans-Papiers
Effingerstrasse 35
Bern, 3008

Die Berner Beratungsstelle für Sans-Papiers berät und informiert MigrantInnen, die in der Schweiz leben, ohne eine Aufenthaltsbewilligung zu besitzen. Zudem leistet sie Sensibilisierungs- und Informationsarbeit in der Region Bern.

Croix-Rouge suisse Croix-Rouge suisse
Rainmattstrasse 10
Bern, 3011

La Croix-Rouge suisse s’engage en faveur des personnes en détresse. Elle est l’œuvre d’entraide la plus vaste et la plus ancienne du pays.