Rechtsanwalt Sami Çakı

* Geboren 20.10.1966 * Abiturprüfung im Jahre 1987 an der Martin-Buber-Oberschule/Berlin * Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität in Berlin * Schwerpunkt des Studiums: Strafrecht, Arbeitsrecht und Familienrecht * Tätigkeit als freier Übersetzer an einer Rechtsanwaltskanzlei in Berlin * Juli 1993 erste juristische Staatsprüfung * Justizangestellter beim Kammergericht Berlin * Referendariat beim Kammergericht Berlin mit Einsatz am Amtsgericht Wedding, Arbeitsgericht Berlin, bei der Staatsanwaltschaft in Berlin, einer Rechtsanwaltskanzlei in Berlin und im Bezirksamt Spandau von Berlin * Juni 1996 zweite juristische Staatsprüfung * seit August 1996 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft durch die Präsidentin des Kammergerichts und Mitglied der Rechtsanwaltskammer in Berlin; seit der Zulassung in eigener Kanzlei selbständig tätig * seit Januar 2009 Fachanwalt für Familienrecht * Mitglied im Deutschen Anwaltsverein e.V., in der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des DAV * Mitglied der TD-IHK (Türkisch-Deutsche Industrie- und Handelskammer)

Schwerpunkte: * Familienrecht/Internationales Familienrecht (Fachanwalt) * Erbrecht * Zivilrecht * Strafrecht * Arbeitsrecht Impressum: Diensteanbieter und inhaltlich verantwortlich: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Sami Caki Müllerstraße 34 A, 13353 Berlin Tel.: 030-46 60 13 00 Fax: 030-46 60 13 02 Funk: 0177-73 888 17 E-mail: [email protected] Finanzamt Berlin St.-Nr. 23/249/60456 Weitere Informationen und sonstige Nutzungsbedingungen: Die Berufsbezeichnung von Sami Caki lautet Rechtsanwalt. Die Berufsbezeichnung wurde aufgrund deutscher Rechtsnormen zuerkannt. Berufshaftpflichtversicherung des Rechtsanwaltes Sami Caki ist die ERGO Vers. AG, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf (Versicherungsnr.HV-HA4375218.9-00931-0140). Aufsichtsbehörde: Rechtsanwaltskammer Berlin: Littenstraße 910179 Berlin Telefon: 030/30 69 31 0 Telefax: 030/ 30 69 31 99 Email: info @ rak-berlin.de (Spamschutz, bitte Leerstellen vor und nach @ weglassen) internetseite: http://www.rak-berlin.de Gesetzliche Berufsbezeichnung: Rechtsanwalt (Bundesrepublik Deutschland) Berufsrechtliche Regelungen: Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) Anwaltliche Berufsordnung (BORA) Fachanwaltsordnung (FA) Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft (CCBE) Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO) Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)v. 9. 3. 2000

Ausgangslage für jeden Strafverteidiger:

Art. 11 Abs. 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948 - ... die UNSCHULDSVERMUTUNG ...

„Jeder Mensch, der einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, ist solange als unschuldig anzusehen, bis seine Schuld in einem öffentlichen Verfahren, in dem alle für seine Verteidigung nötigen Voraussetzungen gewährleistet waren, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.“

[01/02/15]   Haften KİNDER für FEUERWERKSSCHÄDEN?
Kinder können unter Umständen für Schäden haften, die sie verursacht haben. Das hängt maßgeblich von ihrem Alter ab (§ 828 BGB):

0-7 Jahre: keine Haftung
7-18 Jahre: bedingte Haftung, abzustellen ist auf die Einsichtsfähigkeit des Kindes
Ab 18 Jahre: volle Haftung

Es kommt daher für die Schadenshaftung des Kindes vor allem auf seine Einsichtsfähigkeit an. Die zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht ist vorhanden, wenn das Kind nach dem Stande seiner geistigen Entwicklung im Zeitpunkt der schädigenden Handlung in der Lage war einzusehen, dass seine Tat allgemein gefährlich ist, ein Unrecht darstellt und er daher irgendwie für sie einstehen muss. Dies hat zum Beispiel das OLG Nürnberg bei einem 11-jährigen angenommen, der eine „Biene“ nach dem Anzünden wegwarf und sich dabei nicht vergewisserte, ob Personen in der Nähe standen (OLG Nürnberg, Urteil vom 14.03.2005, Az. 8 U 3212/04).

Können nicht auch die ELTERN haften?
Ist das Kind aufgrund seines Alters oder seiner mangelnden Einsichtsfähigkeit nicht haftbar zu machen, kommt grundsätzlich eine Haftung der Eltern in Betracht.

Dies folgt aus dem Umstand, dass sie die Aufsichtspflicht über das Kind haben (§ 832 BGB). Das Vorhandensein einer Aufsichtspflicht allein genügt aber nicht. Erforderlich ist noch eine Verletzung der Aufsichtspflicht.

Dies wurde zum Beispiel in einem vom OLGSchleswig-Holstein entschiedenen Fall bejaht. Dort hatten die Eltern ihrem 7-jährigen Sohn den Umgang mit Feuerwerkskörpern gestattet. Die Richter waren der Ansicht, dass einem Kind in diesem Alter der Umgang mit Feuerwerkskörpern generell nicht erlaubt werden dürfe (OLG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12.11.1998, Az. 5 U 123/97). Kommen die Eltern aber ihren Pflichten vollumfänglich nach, haften sie auch nicht.

dietagespresse.com

Illegaler türkischer Einwanderer mit 287 Tonnen Schokolade in Schubhaft genommen

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=605587589545573&id=100002830135565

dietagespresse.com Die werden ja immer dreister! Ein illegaler Einwanderer aus der Türkei wurde heute am Grenzübergang Nickelsdorf aufgegriffen. Dabei hatte er Brisantes im G

Film der Woche: Jetzt wissen wir, warum sich die Eheleute scheiden lassen... Aus Liebe zum Familienanwalt....

[08/27/14]   Bußgeld??

ERKUNDUNGPFLICHT NACH DEM FAHRERWECHSEL?

Der Bei- bzw. Mitfahrer eines Fahrzeugs ist grundsätzlich nicht verpflichtet, auf Verkehrsschilder zu achten.

Nach einem Fahrerwechsel trifft ihn regelmäßig auch keine Pflicht, sich nach einem durch eine vorherige Beschilderung angeordnetem Überholverbot zu erkundigen.

Dies hat das OLG Hamm entschieden und damit ein Urteil des Amtsgerichts Olpe aufgehoben, das zunächst ein Bußgeld verhängt hatte.

................

Im September 2013 fuhr der heute 38-jährige Betroffene aus Lennestadt in dem von seiner Ehefrau gesteuerten Pkw mit. Auf dem Rücksitz befand sich das Kind der Eheleute. Auf einem Parkplatz in der Nähe der Gaststätte “Haus am See“ an der Finnentroper Straße (L 539) übernahm der Betroffene das Steuer, damit seine Frau das Kind beruhigen konnte. Ungeachtet eines zuvor angeordneten Überholverbotes überholte der Betroffene sodann einen weiteren Pkw.

Deswegen verurteilte ihn das Amtsgericht wegen der fahrlässigen Nichtbeachtung des Überholverbots zu einer Geldbuße von 87,50 €.
...........

Das OLG hat diese Entscheidung aufgehoben und die Akte an das Amtsgericht zur weiteren Ermittlung weitergegeben...

OLG Hamm, Beschl. v. 18.06.2014 - 1 RBs 89/14
Quelle: OLG Hamm, Pressemitteilung v. 26.08.2014

ha-ber.com

Muhammet Eren'in babasından Almanya'ya dava

ha-ber.com Muhammet Eren'in babasından Almanya'ya dava Almanya Berlin'nin en güncel haber sitesi. Son dakika, güncel, magazin, ekonomi, dünya, yerel ve tüm kategorilerde haberler

[08/22/14]   NSU-Skandal: Opferanwalt verklagt Thüringen auf Schmerzensgeld

Als Reaktion auf Fehler der Thüringer Ermittlungsbehörden bei der Verfolgung der rechten Terrorzelle «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) verklagt ein Opferanwalt das Land auf Schmerzensgeld. Dies hat das Landgericht Erfurt am 20.08.2014 mitgeteilt und damit einen Bericht von «Spiegel Online» bestätigt.
Anwalt beruft sich auf Amtspflichtverletzung

Der Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses im Thüringer Landtag, in dem Fehler und Defizite vor allem von Verfassungsschutz und Polizei aufgezeichnet werden, soll am 21.08.2014 in Erfurt öffentlich vorgestellt werden. Zu einer Sondersitzung des Parlaments am 22.08.2014 sind nach Angaben des Landtags auch Angehörige von Opfern des NSU-Terrors eingeladen. Der Anwalt werfe den Thüringer Ermittlungsbehörden Amtspflichtverletzung vor, sagte Gerichtssprecher Jürgen Lindner.
Klage bisher noch nicht zugestellt

Es handele sich dabei um eine Zivilklage gegen das Land, das in diesem Fall vom Innenministerium vertreten würde. Dem Land sei die Klage bisher nicht zugestellt worden, weil eine Formalie noch nicht erfüllt sei. Laut «Spiegel Online» stammt die Klage vom Stuttgarter Rechtsanwalt Khubaib Ali Mohammed, der zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen war.

VATER oder nicht VATER ??

RECHTLICHER VATER schuldet Unterhalt auch wenn er NiCHT der LEIBLICHE VATER ist....

Für die in der Ehe geborenen Kinder gilt die Vermutung, dass der Ehemann der Vater des Kindes ist, auch wenn das Kind nicht von ihm stammt !!

Diese Vermutung der Vaterschaft muss aufgrund gerichtlicher Vater­schafts­anfechtung beseitigt werden. Die Einleitung eines solchen Verfahrens ist fristgebunden; daher bei Bedenken gegen die Vaterschaft unverzüglich rechtlichen Rat holen...

[04/08/14]   ZITAT des Tages:

Oft tut auch der Unrecht, der NİCHTS tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es!

Marc Aurel
(121 - 180), römischer Kaiser und Philosoph

Quelle: »Selbstbetrachtungen«

Die in Deutschland erlassenen SCHEIDUNGSBESCHLÜSSE sind in der TÜRKEI nicht direkt gültig. Diese Entscheidungen müssen in der Türkei im Rahmen eines Gerichtsverfahrens ANERKANNT werden, falls einer der Eheleute oder beide bei Eheschließung türkischer Staatsangehöriger war/waren.

Hierzu muss der rechtskräftige Beschluß vor der Übersetzung durch eine sog. Apostille in Deutschland legalisiert werden...

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns

www.samicaki.de

[03/24/14]   VORSICHT BEIM AUSFÜLLEN VON ÜBERWEISUNGSBELEGEN ----

Ein Fall vor dem
Amtsgericht Trier
- 31 C 422/13 - :

Teurer KOMMAFEHLER - Kundin überweist beim Online-Shopping 990 Euro...

Die Klägerin des zugrunde liegenden Falls hatte für 9,50 Euro eine gebrauchte Kinderhose über eine Internetplattform gekauft und wollte dann 10 Euro an die Beklagte überweisen.

Sie füllte handschriftlich einen Überweisungsträger für ihre Bank aus, wobei das Komma unter die Betragszeile geriet. Bei der automatischen Einlesung des Überweisungsauftrages wurde das Komma nicht erfasst. So wurde an die Beklagte ein Betrag von 1.000 Euro überwiesen.

Nachdem diese den Zahlungseingang bemerkt hatte, schrieb sie eine E-Mail an die Klägerin mit folgendem Inhalt: "Hallo, die Zahlung ist eingegangen, allerdings haben sie sich vertan. Sie haben mir statt 9,50 Euro, sage und schreibe 1000 Euro überwiesen. Wenn ich das nicht als Trinkgeld verstehen soll, schicken Sie mir doch bitte Ihre Bankverbindungsdaten, damit ich Ihnen das Geld zurücküberweisen kann ;-) Liebe Grüße"

Die Klägerin, die diese E-Mail wohl nicht richtig gelesen hat, antwortete: "Nein, das passt schon so ;-)"

Die Beklagte bedankte sich noch einmal mit den Worten: "Hallo nochmal, Ich bin gerade ein wenig sprachlos über soviel Großzügigkeit. Ich meine, ich will mich nicht beklagen, ich bin eine arme Studentin und kann das Geld wirklich gut gebrauchen. Aber darf ich den Grund für ihre Großzügigkeit erfahren? Liebe Grüße"

Klägerin fällt falsch überwiesener Betrag erst bei Einsicht des Kontoauszugs auf.

Die Beklagte machte geltend, sie habe den unverhofften Geldsegen in den nächsten Tagen für außergewöhnliche Dinge verwendet (Kleidung, Pflegeprodukte, Essen pp.).

Die Parteien haben sich daraufhin auf eine Rückzahlung knapp der Hälfte des eingeklagten Betrages verständigt.

Almanya´da avukata nasıl VEKALET verilir?

...... www.samicaki.de

sayfamdan;

Eğer davanızla veya hukuk sorunuzla ilgili beni görevlendirmek isterseniz, lütfen ekteki vekalet formunu basdıktan sonra isminizi, kime karşi sorununuz olduğunu üst bölüme yazarak ve alt kısmı imzalayarak, ofisime getirin veya gönderin. Almanya´da avukat görevlendirmek için ayrıca noter tastiğine gerek yoktur……. Vekalet formu

Wie erteilen Sie dem Rechtsanwalt die VOLLMACHT?

.... über www.samicaki.de

dort FORMULARE.....

..... Hierzu drucken Sie bitte das Formular aus. Danach tragen Sie bitte Ihren Namen und die Bezeichnung des Gegners sowie die Angelegenheit ein, weshalb Sie die Vollmacht erteilen wollen ( z.B. Scheidung, Forderung i.H.v..., Kündigung des Arbeitsverhältnisess etc.). Anschließend sollten Sie die Vollmacht unten rechts unterschreiben. Das Formular finden Sie hier: Vollmachtsformular

Aktion 5 vor 12

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein - Aktion 5 vor 12 in Kiel

PROZESS- (PKH) bzw. VERFAHRENSKOSTENHILFE wird bei Verfahrensbeteiligten bewilligt, die nicht in der Lage sind, den Prozeß durch eigene finanzielle Mittel zu führen.

Der Antrag für PKH wird durch den Anwalt bei dem in der Sache zuständigen Gericht gestellt. Das Gericht prüft neben den Einkommens-und Vermögensverhältnissen auch die Frage, ob die beabsichtige Klage Aussicht auf Erfolg hat.

BALD ZU ERLEDIGEN:

Ab dem 01.05.2014 wird das neue Punktesystem für VERKEHRSSÜNDER gelten. Danach wird auch der Punkteabbau teuer!!

Deshalb sollten die Betroffenen BiS ENDE APRiL 2014 ein Aufbauseminar nach bisherigem Recht absolvieren. Somit kann man Geld sparen und mehr Punkte (bei bis zu acht Punkten vier, bei neuen bis dreizehn Punkten zwei Punkte) abbauen!!

Meine Internetseite...

Haben Sie einen BUßGELDBESCHEID erhalten? Sie müssen innerhalb von ZWEI WOCHEN nach Zustellung Einspruch gegen diesen Bescheid einlegen.

Wenn Sie eine VERKEHRSRECHTSSCHUTZVERSICHERUNG haben, übernimmt diese idR die Anwalts-und Gerichtskosten!

Sie können an unsere Kanzlei den Bußgeldbescheid und Ihre Versicherungsdaten zunächst per Mail oder per Fax übersenden, damit wir die ersten Schritte einleiten.

[03/15/14]   ZU BEACHTEN: Wenn Sie eine Kündigung Ihres ARBEITSVERTRAGES erhalten, müssen Sie nach Erhalt des Kündigungsschreibens innerhalb von DREI WOCHEN Kündigungsschutzklage vor dem zuständigen Arbeitsgericht einreichen, damit Sie ihre Rechte nicht verlieren.

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung für Arbeits-Berufsrecht haben, übernimmt idR alle Kosten diese Versicherung!

Sehr hilfreiche Tips zum neuen PUNKTESYSTEM ab dem 01.05.2014 !!
www.adac.de/punkte

Women's rights are human rights..
You can do it!

Women's rights are human rights..
You can do it!

Timeline Photos

[02/03/14]   FAHRVERBOT für verbotenes TELEFONIEREN beim Autofahren

OLG Hamm, Beschl. v. 24.10.2013 - 3 RBs 256/13

Gegen einen einschlägig vorbelasteten Verkehrsteilnehmer kann bei einer erneuten Verkehrsordnungswidrigkeit nach verbotenen Telefonieren während der Fahrt ein einmonatiges Fahrverbot verhängt werden. Das hat das OLG Hamm entschieden und damit die Rechtsbeschwerde des 27 Jahre alten Betroffenen aus Hannover gegen das erstinstanzliche Urteil des Amtsgerichts Lemgo zurückgewiesen.

......

Der im Außendienst/Vertrieb beschäftigte Betroffene fuhr am 18.02.2013 mit seinem Pkw und benutze während der Fahrt ein Mobil- oder Autotelefon, das er in der rechten Hand an das rechte Ohr hielt.

Für diesen vorsätzlichen Verkehrsverstoß wurde er vom Amtsgericht mit einer Geldbuße von 80 € und einem einmonatigen Fahrverbot belegt. Dabei berücksichtigte das Amtsgericht zu Lasten des Betroffenen sieben im Verkehrszentralregister eingetragene frühere Verkehrsverstöße, u. a. drei wegen verbotenen Telefonierens beim Autofahren.

......

Das OLG Hamm hat insbesondere auch das gegen den Betroffenen ausgesprochene Fahrverbot bestätigt.

Mit der im Bußgeldkatalog vorgesehenen Geldbuße habe der Verkehrsverstoß des Betroffenen nicht angemessen geahndet werden können. Ein Fahrverbot könne auch wegen beharrlicher Pflichtverletzung, wenn Verkehrsvorschriften aus mangelnder Rechtstreue missachtet würden, erlassen werden.

Insoweit könne im Einzelfall bereits die wiederholte Begehung für sich genommen eher geringfügiger Verkehrsverstöße, wie das verbotswidrige Benutzen eines Mobil- oder Autotelefons, die Anordnung eines Fahrverbots rechtfertigen.

Beim Betroffenen sei von einer beharrlichen Pflichtverletzung auszugehen. Im engen zeitlichen Abstand von weniger als zwölf Monaten sei der Betroffene dreimal wegen verbotenen Telefonierens beim Autofahren rechtskräftig verurteilt worden.

Hinzu kämen drei weitere Verurteilungen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen in einem Zeitraum von insgesamt nur zweieinhalb Jahren seit der ersten rechtskräftigen Verurteilung im September 2010.

[10/23/13]   LOTTOGEWINN vor SCHEIDUNG !!
"Teilen oder Nicht-teilen ???"

Der BGH hatTE über einen Fall zu entschieden, ob ein von einem Ehegatten in dem Zeitraum zwischen Trennung und Zustellung des Scheidungsantrags gemachter Lottogewinn im Rahmen des Zugewinnausgleichs zu berücksichtigen ist.

......

Die Beteiligten schlossen im Juli 1971 die Ehe, aus der drei mittlerweile erwachsene Kinder hervorgegangen sind. Sie trennten sich im August 2000.

Im November 2008 erzielte er zusammen mit seiner Lebensgefährtin einen Lottogewinn von insgesamt 956.333,10 €. Auf den der Antragstellerin am 31.01.2009 zugestellten Scheidungsantrag wurde die Ehe durch Urteil vom 23.10.2009 rechtskräftig geschieden, ...

Im vorliegenden Verfahren verlangt die Antragstellerin Zugewinnausgleich in Höhe von insgesamt 242.500 € unter Berücksichtigung der Hälfte des auf den Antragsgegner entfallenden Anteils an dem Lottogewinn.

Das Amtsgericht hat den Lottogewinn bei der Berechnung des Endvermögens des Antragsgegners berücksichtigt und dem Antrag der Antragstellerin in vollem Umfang stattgegeben.

Auf die Beschwerde des Antragsgegners hat das Oberlandesgericht die erstinstanzliche Entscheidung abgeändert, den Antragsgegner lediglich zur Zahlung von knapp 8.000 € verurteilt und den Antrag im Übrigen zurückgewiesen.
....

Der BGH hat auf die Rechtsbeschwerde der Antragstellerin den Beschluss des Oberlandesgerichts aufgehoben und die Entscheidung des Amtsgerichts wiederhergestellt.

Der BGH hat entschieden, dass ein während der Zeit des Getrenntlebens von einem Ehepartner erzielter Lottogewinn nicht in entsprechender Anwendung des § 1374 Abs. 2 BGB als privilegierter Vermögenszuwachs angesehen werden kann, schon weil diesem Vermögenserwerb keine der Erbschaft oder Schenkung vergleichbare persönliche Beziehung zugrunde liegt.

.... Allein eine längere Trennungszeit der Ehegatten im Zeitpunkt des Vermögenserwerbs begründet noch keine unbillige Härte der Ausgleichspflicht.
......

Quelle: BGH, Pressemitteilung vom 16.10.2013
BGH, Beschl. v. 16.10.2013 - XII ZB 277/12

[05/17/13]   Diese Woche verhandelt: Mandantin erhielt Bußgeld, weil sie bei der Autofahrt mit dem Handy telefoniert haben soll; 40,00 € und 1 Punkt... Einspruch eingelegt... Verhandlung beim Amtsgericht.. Polizeibeamte als Zeuge vernommen... Nach einigen Fragen... Verfahren gegen Mandantin eingestellt: kein Bußgeld, kein Punkt!!!

Heute aufgenommen vor dem Arbeitsgericht Berlin..

Anlass:

Enthüllung einer Gedenktafel und Verlegung von STOLPERSTEINEN

Am 07.04.2013 jährt sich zum 80igsten Mal das Inkrafttreten des sogenannten „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“, das den Nationalsozialisten in der Folgezeit dazu diente, auch im Bereich der Berliner Arbeitsgerichtsbarkeit binnen kurzem alle jüdischen Richter aus ihren Ämtern zu entfernen.

Aus Anlass eines Besuchs von zirka 60 Juristinnen und Juristen aus Israel wurde deshalb heute im Eingangsbereich des Arbeitsgerichts Berlin und des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg eine Gedenktafel zur mahnenden Erinnerung an die betroffenen jüdischen Richter enthüllt. Ferner wurden für vier dieser Richter, die infolge des nationalsozialistischen Terrors ihr Leben verloren haben, Stolpersteine verlegt..... ( aus der Pressemitteilung Nr. 42/12 vom 28.11.2012)

Ein sehr gurter Vorschlag gegeg das Vergessen...

[04/11/13]   Witz der Woche:

Der Anwalt hat nach einem langen schwierigen Prozess endlich gewonnen. Er schreibt per SMS seinem Mandanten, der sich im Urlaub befindet: "Die gerechte Sache hat gesiegt!" Prompt kommt Rückmeldung vom Mandanten: "Sofort Berufung einlegen!"

Wollen Sie Ihr Service zum Top-Rechtsanwaltspraxis in Berlin machen?

Klicken Sie hier, um Ihren Gesponserten Eintrag zu erhalten.

Telefon

Adresse


Müllerstraße 34 A
Berlin
13353
Andere Rechtsanwaltspraxen in Berlin (alles anzeigen)
RENO Berlin-Brandenburg RENO Berlin-Brandenburg
Michaelkirchstr. 13
Berlin, 10179

Die RENO Berlin - Brandenburg ist seit 1959 die Interessenvertretung der Mitarbeiter/innen der Rechtsanwälte und Notare in Berlin und somit eine Arbeitnehmervertretung im Sinne d. Tarifvertragsgesetzes, d. Arbeitsgerichtsgesetzes, d. Berufsbildungsgesetz

Rechtsanwaltskanzlei Sven Crueger Rechtsanwaltskanzlei Sven Crueger
Heidenfeldstr. 16
Berlin, 10249

Rechtsanwaltskanzlei Weigelt & Ziegler Rechtsanwaltskanzlei Weigelt & Ziegler
Choriner Straße 63
Berlin, 10435

Die Kanzlei Weigelt & Ziegler gehört seit 1998 zu den im Arbeits- und Steuerrecht regional führenden, deutschlandweit tätigen Kanzleien.

RA Jörg Franzke RA Jörg Franzke
Schlüterstr. 53
Berlin, 10629

RA Jörg Franzke macht seit 20 Jahren nichts anderes, als Personen und Unternehmen aus den Schulden zu begleiten.

Rechtsanwaltskanzlei Ole Sierck, Berlin Rechtsanwaltskanzlei Ole Sierck, Berlin
Sächsische Straße 70
Berlin, 10707

Beratung - Vertretung - Prozessführung... bundesweit!

Wipfler & Brackrogge Partnerschaft m b B - Kanzlei für Umsatzsteuer - Wipfler & Brackrogge Partnerschaft m b B - Kanzlei für Umsatzsteuer -
Uhlandstr. 79
Berlin, 10717

Sie sind Unternehmer oder Unternehmensgründer und haben Fragen zu umsatzsteuerlichen Auswirkungen Ihres Vorhabens? Dann sind wir Ihre Ansprechpartner.

Rechtsanwalt Marcel Wetzel - Datenschutz, IT- & Vertragsrecht Rechtsanwalt Marcel Wetzel - Datenschutz, IT- & Vertragsrecht
Theodor-Heuss-Platz 4
Berlin, 14052

Twitter: @KanzleiWetzel bzw. @mawetzel bei Interesse an zusätzlichen persönlichen Tweets.

Römer & Partner Römer & Partner
Kurfürstendamm 115B
Berlin, 10711

Fachanwaltskanzlei Badewitz Fachanwaltskanzlei Badewitz
Habelschwerdter Allee 27
Berlin, 14195

Herzlich Willkommen auf dem Facebookauftritt der Anwaltskanzlei Badewitz, Fachanwaltskanzlei für Arbeits-, Miet- und WEG-Recht.

Smartlaw - Recht für Gründer & junge Unternehmen Smartlaw - Recht für Gründer & junge Unternehmen
Schützenstr. 6a
Berlin, 10117

Smartlaw ist die digitale Rechtsabteilung für dein Unternehmen. Verträge erstellen, Vertragsbeziehungen managen und bei Rechtsänderungen informiert bleiben. Alles für einen Bruchteil der Kosten eines Anwalts!

Rechtsanwaltskanzlei Sielaff Rechtsanwaltskanzlei Sielaff
Franzstraße 15a
Berlin, 12247

Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Steglitz (Lankwitz)

Dr. Werner Lorenz Dr. Werner Lorenz
Voltastraße 12
Berlin, 13629

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Werner Lorenz! Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Website der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Werner Lorenz.