Velokurier Bern

Velokurier Bern

Wir transportieren alles, was sich mit einem Velo bewegen lässt – aber auch anderes: In Bern, der Schweiz – weltweit. Alles ist möglich, fragen Sie uns.

Velokurier Bern ist eine selbstverwaltete Genossenschaft mit über 60 Teilzeitangestellten. Seit Oktober 1988 transportieren wir Sendungen in Bern und Umgebung per Velo, per Velo und Anhänger und mit dem Lastenvelo. In Zusammenarbeit mit «swissconnect.ch» und Partnerkurierbetrieben erledigen wir Transporte per Velo, Bahn und Auto in alle Städte und Regionen der Schweiz sowie mit internationalen Partnern ins Ausland. Von Montag bis Freitag sind tagsüber gleichzeitig sechs bis acht Fahrer_innen unterwegs. Am Abend und am Wochenende liefern zwei bis vier Fahrer_innen für verschiedene Berner Restaurants und die Plattform «Homedelivery-Bern.ch» Essen aus und erledigen andere dringende Aufträge. Zusammen legen unsere Fahrer_innen jeden Tag über 1000 Kilometer in und um Bern zurück und wickeln dabei über 300 spontane und regelmässige Aufträge ab. Möchten Sie unseren Newsletter bekommen? Hier gehts zur Anmeldung: http://www.velokurierbern.ch/kontakt/

Ihre Sendung bringen wir schnell und sicher schweizweit ans Ziel! Dank swissconnect und unseren Partnern.

Mit Janis the menace, unserem Partner #swissconnect , bringen wir Ihre Sendung schnell und sicher schweizweit ans Ziel!#velokurierbern #cargobikes #bern #bärnmitemvelo #messlife3000 @veloblitz

Pro Velo Bern

SHARING IS CAR(ING)? MIKROMOBILITÄT MIT
ELEKTRO-TROTTINETT-LEIHSYSTEMEN
Die Fortbewegung mit einem «Trotti» in der Version, in der es von vielen Kindern verwendet wird, fällt in den Bereich der aktiven Mobilität. Um damit zum Spielplatz zu fahren, wird die eigene Muskelkraft benötigt. Trotti- nette mit Elektromotor für Erwachsene hingegen sind eine passive Form der Mobilität und ein Produkt des sich verändernden Mobilitätsverhaltens. Pro Velo Bern muss sich damit auseinandersetzen – nicht zuletzt als Verfech- terin der aktiven Mobilität. Für den Meinungsbildungsprozess ist die Einordnung dieser neuen Mobilitätsform in einen grösseren Kontext und die Darstellung von Fakten rund ums das E-Trottinett unabdingbar.

Mit der «Mobilitätsstrategie Region Bern-Mittelland 2040»1 der Regional- konferenz Bern-Mittelland (RKBM) soll die aktuelle 3V-Stategie («Vermeiden», «Verlagern» und «Verträglich gestalten») durch ein viertes V ergänzt werden: «Ver- netzen». Begründet wird dies auch damit,
dass Mobilität «zunehmend als Dienst- leistung verstanden» wird. Im Zuge des- sen würden sich neuartige flächenspa- rende «‹personal mobility devices› (PMD) wie E-Trottinette, elektrische Einräder oder ‹Hoverboards›» verbreiten und Sha- ring-Lösungen weiter an Popularität gewinnen. Diese Fahrzeuge werden digital vernetzt und kostenpflichtig vermietet (V wie vermietet), eingebettet in ein «multi- modales Verkehrssystem», in dem das je- weils «passende» Verkehrsmittel und die optimale Route durch eine «digitale Plattform» bestimmt wird.
INTEGRIERTE MOBILITÄT
Diese Veränderungen sind bereits zu be- obachten. Automobilfirmen produzieren neue Arten von Verkehrsmitteln und ent- wickeln sich von reinen Fahrzeugherstel- lerinnen zu Mobilitätsdienstleisterinnen. So titelt die «Automobilwoche» Ende April 2019: «Mikromobilität: Audi ent- wickelt Elektro-Scooter». Weitere Bei- spiele für Schlagzeilen dieser Art sind: «Ford investiert massiv in E-Scooter-Start- up» (manager-magazin.de), «Daimler ver- leiht bald E-Scooter» (sueddeutsche.de) oder «Neuer E-Scooter von BMW kommt im September» (ingenieur.de). In einem Artikel über den Markteintritt zwei der grössten E-Trottinette-Sharing-Plattfor- men in der Schweiz werden E-Scooter als Lösung für innenstädtische Verkehrspro- bleme bezeichnet. Publiziert wurde der Text auf audi-etron.ch – einer Website von Audi Schweiz. Mitfinanziert werden diese Sharing-Plattformen durch Wagnis- kapital, Uber oder Alphabet – im Fall von Lime gemäss bilanz.ch mit 335 Mil- lionen Dollar.
Solche Anbieter_innen sowie die dafür benötigte Infrastruktur sollen gemäss der Regionalkonferenz Bern-Mittelland ge- fördert werden. Die Gemeinden sollen «die benötigte Infrastruktur für neue Mobilitätsangebote bereitstellen» und Sharing-Lösungen fördern, denn dies führe zu einer «Erhöhung der Flächenef- fizienz im Verkehr». Dass E-Trottinette weniger Platz auf den Strassen benötigen als Autos und mehr Flächeneffizienz an- gebracht ist, ist unbestritten.
Als Begründung dafür, dass damit «teure Infrastrukturerweiterungen teilweise überflüssig» werden, genügt dies aber nicht. Bei der weiteren Verbesserung der Infrastruktur für aktive Mobilitätsfor- men dürfen deshalb keine Abstriche ge- macht werden. Sollte die Nutzung von E-Scootern weiter zunehmen, dann wer- den zusätzliche sichere und komfortable Velorouten umso mehr benötigt. Denn E-Trottinette dürfen nicht auf dem Geh- weg fahren, und die Benutzung des Ve- lostreifens ist obligatorisch.
WOMIT DES WEGS?
Als Substitut für welche Art von Trans- portmittel werden E-Trottinette eigent- lich eingesetzt, und wie ist es um deren Umweltbilanz bestellt? Wegen der Inves- titionstätigkeit der Automobilbranche könnte vermutet werden, dass damit Au- tofahrten ersetzt werden. Doch können und werden in Zukunft wirklich «klassi- sche» Autostrecken mit dem E-Trottinett zurückgelegt? Bei einer Reichweite von 8 bis 27 Kilometern und einer Höchstge- schwindigkeit von 20km/h (Angaben ge- mäss TCS)? Bei Regen und Schnee? Wohl eher nicht.
Gemäss dem Deutschen Umweltbundes- amt benutzen viele Menschen einen E-Scooter anstelle eines Fahrrades oder anstatt zu Fuss zu gehen. Sie ersetzen damit keine Autofahrt. Eine Befragung unter E-Trottinett-Fahrenden in Frank- reich hat ergeben, dass nur zirka 9 Pro- zent der Befragten eine Auto- oder Taxi- fahrt mit einem E-Scooter substituieren. 29 Prozent gaben an, dass sie eine Stre- cke, die ansonsten mit dem öffentlichen Verkehr zurückgelegt worden wäre, nun mit dem Trottinett bewältigten. Gar 47 Prozent haben sich gegen einen Weg zu Fuss und für die Leihe eines motorisier- ten Untersatzes entschieden. Der aus- schlaggebende Punkt für Nutzung eines
E-Trottinett sei: «Weil es Spass macht und man schneller unterwegs ist als zu Fuss»2.
Umso mehr stellt sich deshalb die Frage, wie es um die Klimabilanz dieser Gefährte steht. In einer Studie der University of North Carolina3 wurde die Emissionsbi- lanz von Leih-E-Scootern hinsichtlich der Materialgewinnung, der Herstellung und der Nutzung untersucht. Pro Passagier_in und Meile werden demnach 202g CO2- Äquivalente (CO2e) ausgestossen: 50 Pro- zent des Ausstosses entsteht durch die Produktion und 43 Prozent entsteht in- folge des bei Free-Floating-Systemen be- nötigten Einsammelns und Neuverteilens der E-Trottinette. Nur 4.7 Prozent fallen durch die Erzeugung des für die eigentli- che Benutzung benötigten Stroms an. Dies entspricht 125 Gramm CO2e pro Ki- lometer, unter der Annahme, dass ein Leih-E-Trottinett durchschnittlich 18 Mo- nate im Einsatz ist, bevor es ausgetauscht werden muss. Eine Fahrt mit dem Bus ver- ursacht gemäss der Studie 51 Gramm CO2e – ein Velo 5 Gramm CO2e. Dass es um die Lebensdauer dieser Trottinette offenbar nicht sonderlich gut bestellt ist, zeigt eine zweite Untersuchung. In der US-Stadt Louisville war die durchschnitt- liche Lebensdauer 28.8 Tage4.
Im Rahmen der Mitwirkung zur «Mobi- litätsstrategie Region Bern-Mittelland 2040» der RKBM hat Pro Velo Bern zu- sammenfassend festgehalten, dass PMDs leichtgläubig gelobt werden, ohne auf die möglichen negativen Aspekte ausrei- chend einzugehen. Für eine abschlies- sende Beurteilung müssten neben den Faktoren Umwelt, Konkurrenzierung Fuss- und Veloverkehr ebenfalls Fakto- ren wie Konfliktpotential, Sicherheit und Platzbedarf eingehender betrachtet wer- den. Am besten noch bevor die E-Trotti- nett-Debatte in Bern richtig Fahrt aufge- nommen hat.
1. www.bernmittelland.ch/de/themen/verkehr/ projekte/mobilitaetsstrategie-2040.php
2. www.quarks.de/technik/mobilitaet/e-scooter- darum-ist-ihre-klimabilanz-gar-nicht-mal-so-gut/
3. https://iopscience.iop.org/article/ 10.1088/1748-9326/ab2da8
4. www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/die-lebensdauer- eines-e-trottinetts-28-tage-134722582

swissconnect ag

Wir sind für den Swiss Logistics Award nominiert und freuen uns auf die Preisverleihung vom 27 November. Drückt uns die Daumen...👍 Mehr Informationen gibt's hier: https://www.gs1.ch/home/angebot/events/swiss-logistics-award
#swissconnectag #kurierdienst #sustainableexpresslogistics

[11/15/19]   Altgediente Kuriere haben in diesem Jahr aufgehört, neue Kurierinnen und Kuriere haben bei uns begonnen.
Wir begrüssen u.a. Pauline aus Biel (6062) in unserem Team.
Der ominöse Röschtigraben n’existe pas beim Velokurier Bern. Mit Raph, Joz, Mat, Mümü, Regine und nun Pauline haben wir einige Fahrer*innen ennet der Sprachgrenze in unseren Reihen. Sie sind in jeglicher Hinsicht eine Bereicherung für Velokurier Bern.
Pauline ist in der Velokurierszene keine Unbekannte, gehört sie doch zu den Initianten von «La RACH», dem Ultradistanzradrennen quer durch die Schweiz (Müstair – Genf). Pauline hat dem einen oder andern Velokurier aus Bern bei diesen Langdistanzrennen schon mal mit einem Pneu ausgeholfen oder kam bei einem Kettenriss zu Hilfe. Ihre hilfsbereite Art wissen wir natürlich zu schätzen.
Im Sommer hat Pauline am längsten Ultra-Distanz-Radrennen (Transcontinental Race) durch ganz Europa teilgenommen. Bei dem Rennen gilt das Selbstversorgerprinzip: Die Teilnehmer*innen sind unbegleitet und müssen sich auf der Strecke selbst versorgen. Bis auf mehrere Kontrollpunkte, die von allen passiert werden müssen, muss auch die Streckenplanung (ca 90h!) selbst organisiert werden. Die Streckenlänge beträgt über 4000 Kilometern. Pauline war 15 Tage unterwegs. Pro Tag radelte sie zwischen 300 und 400km! Während ihrer Fahrt fand sie kurz Zeit für ein Interview mit dem westlichen Radio. Losed doch mau dri!

https://www.rts.ch/play/radio/sport-premiere/audio/aventure--pauline-girardier-en-direct-de-la-transcontinental-race?id=10582367

Bierkurier #bier #felsenaubier #bern #velokurierbern #cargobike

[11/08/19]   .... "Eui Heldä fahred nur berguf
Mini fahred ufwärts, abwärts und mängmol graduus
Ir chönd scho alles riiisse wienen hunrige Leu
Aber sone Legende säb wird keine vo eu

Wie de Beat Breu, wie de Beat Breu, wie de Beat Breu, Beat Breu
Wie de Beat Breu, wie de Beat Breu, säb wird keine vo eu, säb wird keine vo eu "....

Heute wird die Single „Beat Breu“ von Dachs veröffentlicht:
Eine Hommage an den ewigen Kämpfer :)

Losed doch mal dri!

Deezer: https://www.deezer.com/track/780960352
Spotify: https://open.spotify.com/track/7aEDKJn4R29ZSJlYDeZBJc
Apple Music:https://music.apple.com/ch/album/beat-breu/1485706861

Bandcamp: https://dachs.bandcamp.com/track/beat-breu

Mit dem BÄRNCHAMPION werden erfolgreiche Athletinnen und Athleten der Stadt Bern für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

Da das Schachspiel beim Velokurier Bern einen hohen Stellenwert geniesst (...seit einigen Jahren gibt es gar eine interne Kurierschachmeisterschaft), schlägt unser Herz für den sympathischen Lokalmatador, Grossmeister und amtierenden Schweizer Meister Noël Studer. Auch als Velokurier macht Noël eine gute Figur;-) vielleicht magst auch du ihm deine Stimme geben!

Ab heute können alle Interessierten bis am 14. November für ihre Favoritinnen und Favoriten voten.

https://www.sportamt-bern.ch/events-sportamt/sportlerehrung/sportlerehrung-2019/voting-baernchampion-18-19/maenner-elite/

http://www.noelstuder.ch/de/

Glücksmomente im Leben eines Velokuriers: wenn du mit einer Lieferung in den 4. Stock musst und der volle Anhänger passt gerade in den Lift hinein...

Kurierrucksackbaum und Kurierucksackbaum by night. Merci Yuri aka Haya Kawa

Eigentläch haute mr üs politisch chli zrugg i de soziale Medie, aber wöu dr Mäni ou Velokurier bi üs isch, mache mr ä chlini Usnahm. Hinger däm Motto chöi mr schtah!

Öises nöis altes dihäi: Dammweg 41, Bärn

Kleiner Einblick in unsere neue Garderobe #bern #velokurierbern #messlife3000 #neuezentrale

Am Wochenende ging die Schweizer Meisterschaft der VelokurierInnen in Zürich über die Bühne. Herzliche Gratulation an Christo (Lausanne) und Renate (Luzern) zum CH-Titel - Bravo!

Die SUICMC aus Mänis Berner Sicht:

„Gogogogoooooooooooooooooooooooooo Bärn! Jobi hat die Konkurrenz in der Quali mit 10min abtröchnet, Flash vernuuschete im Hauptrennen Nguyens Manifest (GOPFRITSTUTZNOMAU!!), Elias rockte wie ein alter Hase!!, Haudi hobelte das Hauptrennen trotz gäiem Hexenschuss!!! als Zweitschnellster Berner ("weisch, fahre geit besser aus loufe"), Samir hatte die schönste Brille ; ), Yuri war der schnellste Raser mit Rack, Yannick der schnellste Inaktive Berner (welcher mit Vorliebe Cargobikes auf der Innenseite der Kurve vernascht), Chäspu flog nur so um die Ecken (schnell und unauffällig wie ein Tarnkappenjet), Verena & JJ rockten mit geballter Ladung Frauenpower das Gelände, Nick verlor sein Lachen nie - Marco aber leiderleider die Lust nach zwei verpassten Checkpoints und Äri tänzelte mit seinem Salsa richtiggehend über das Kies! Meine Schuhe, welche beim Alley Cat verschwunden waren, sind auch wieder da : ) Allerdings weiss ich immer noch nicht, wer die 50m weiter in einem Velokörbli versteckt hatte : O

Merci für das super Wochenende!

https://m.20min.ch/schweiz/zuerich/story/bei-diesem-velokurier-sollten-sie-pizza-bestellen-26341839

(Bilder von Mäni)

Flügel fürs Omnium #fliegen #bern #velokurierbern #wirtransportierenalles @omniumcargo

Was mache Kuriere u Kurierinne näbem Velokurier?

(Aktuelle Statistik folgt)

(Statistik aus dem Jahr 2008, Velokurierbuch)

Waiting for a Train #bern #velokurierbern #train #swissconnect

Handmade Couriertrailer. Danke @werkstattcentral für den schönen Anhänger #velokurierbern #wirtransportierenalles #bern

Surfboardexpress #bern #velokurierbern #messlife3000 #surftrailer #wirtransportierenalles

Mit dem Velokurier durch Berns unentdeckte Quartier www.bern.com/velo @ilovebern @myswitzerland #bern#velokurierbern

Manchmal verirrt sich auch beim Velokurier im Anhänger ein blinder Passagier.

Schorle von Apfelgold. Das freut den Disponenten. Da magsch länger und konzentrierter;-) Lecker ist der Saft übrigens auch!

Jobi mit DJ-Minx auf dem Bullitt, der uns heute am Velofestival als DJ-Mobil dient.

Am Sonntag findet das Berner Velofestival statt. Ein vielfältiges Programm auf den Festivalzonen auf dem Bundes- und Münsterplatz lädt zum Mitmachen und Zuschauen ein. Besuch uns doch an unserem Stand auf dem Münsterplatz! Wir betreiben einen Postkartenstand: Du kannst da Postkarten basteln, schreiben und von uns ausfahren lassen (Stadt Bern). Wir freuen uns auf deinen Besuch!

https://www.hallovelo.be/programm/

Verdientes Chillen am Ziel (Bild Josi)

Ankunft in Genf

Das Wallis zieht sich ewig! Der Gegenwind raubt einem die letzte Energie!

Furkapass

Ankunft Furkapass (Bild Josi)

Blick zurück auf‘s Hospental

Impressionen von der 4. Ausgabe des 1. August-Radrennens von Müstair nach Genf. Die Routenwahl ist frei. Berner Velokuriere waren stets gut vertreten. Bei dieser Ausgabe standen 7 unserer Fahrer am Start; 5 erreichten das Ziel in Genf. Unser Mat (5384) „the machine“ war wieder mal der Schnellste.

Pause in Andermatt, wieder zu Kräften kommen. Berner, Bieler, Neuenburger und Lausanner Kuriere im Leiden vereint (Bild v. Josi)

Jobi beim Oberalppass (Bild Josi)

Richard leidet am Wegrand. Kleider völlig durchnässt. Disentis 03:00

Kräftigung in einer Beiz (Bild Josi)

In die Nacht hineinfahren!

Jetzt braucht‘s Regenbekleidung

Albulapass hinten gelassen. Die berühmte Eisenbahnbrücke von Filisur.

Ofenpass

Berner Kuriere! (Einer zumindest im VKB Shirt;-). Da haben alle noch gut lachen!

Im Peloton im Münstertal

Mittlerweile die Klassiker-Route mit Ofen-, Albula-,Oberalp- und Furkapass. Total: ca 480km und unzählige Höhenmeter!

Start in Müstair beim Benediktiner Kloster St. Johann

Um den ersten August stellen unsere Westschweizer Freunde ein Langdistanzrennen - la RACH (Müstair - Genf) - auf die Beine. Mittlerweile die 4. Ausgabe und schon ein Mythos. Berner Velokuriere waren schon von Anfang an fester Bestandteil des Anlasses und standen bei 3 der 4 Ausgaben zuoberst auf dem Podest. Mathieu (5483), unser Westschweizer Import aus Lausanne fährt wieder die schnellste Zeit. Er vermag seine Rekordzeit von 2017 (20h) zwar nicht zu unterbieten; die Schweiz in 22h auf dem Rad zu durchqueren ist immer noch beeindruckend! Dieses Jahr war Velokurier Bern mit sage und schreibe 7 Fahrer am Start. Die Chance war gross, am 1. August irgendwo im Graubünden, auf dem Albulapass, im Wallis oder am Genfersee einen verrückten, ausgelaugten Radfahrer im Velokurier Bern Shirt am Strampeln zu sichten. Giele, gueti Erholig!

La RACH 2019 a son vainqueur: Mathieu Fallet arrivé à 13h03 en 22:00 tout rond! Bravo à lui.

Et courage au reste du peloton!

Der Berner Grossmeister Noël Studer wird in Leukerbad zum zweiten Mal Schweizer Meister im Schach. Velokurier Bern gratuliert herzlichst!
Wenn Du wieder mal ein Training brauchst, kannst Du gerne wieder mal mit auf eine Schicht;-)

http://www.swisschess.ch/home-de.html

Eine eilige Sendung? Wir haben die richtige Lösung für Sie parat! Melden Sie sich bei uns;-)

https://velokurierbern.ch/angebot/

Wollen Sie Ihr Service zum Top-Fitness-Studio in Bern machen?

Klicken Sie hier, um Ihren Gesponserten Eintrag zu erhalten.

Telefon

Adresse


Dammweg 41
Bern
3013

Allgemeine Information

Am 6. Oktober 1988 starteten die ersten beiden Velokuriere Berns zu ihren allerersten Fahrten. Heute teilen sich über sechzig Frauen und Männer 17 Stellen – sie arbeiten natürlich auf der Strasse, aber auch in der Zentrale, in der Küche sowie in der Administration und Geschäftsleitung.

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 21:00
Dienstag 08:00 - 21:00
Mittwoch 08:00 - 21:00
Donnerstag 08:00 - 21:00
Freitag 08:00 - 21:00
Samstag 08:00 - 21:00
Sonntag 18:00 - 21:00
Sonntag 10:00 - 14:00
Andere Fitness-Studios in Bern (alles anzeigen)
BSC Young Boys BSC Young Boys
Papiermühlestrasse 77
Bern, 3014

Offizielle Facebook-Seite des Berner Sport Clubs Young Boys

Fachschaft Sportwissenschaft, Universität Bern Fachschaft Sportwissenschaft, Universität Bern
Bremgartenstrasse 145
Bern, 3012

Offizielle Vertretung der Sportwissenschaft-Studierenden der Universität Bern - www.sportstudis-bern.ch

pure sport pure sport
Haus Des Sports, Talgut-Zentrum 27
Bern, 3063

pure sport steht für High Performance in den Bereichen Personal Training, Athletiktraining und Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Drachenflüsterer Drachenflüsterer
Thunstrasse 22
Bern, 3005

Ärger, Missverständnisse, laute Stimmen, Funken sprühen. Explosionen beim kleinsten Anlass. Der Drachen im Kind brüllt. Dann los zum Drachenflüsterer!

SC HOLLIGEN 94 SC HOLLIGEN 94
Postfach 386
Bern, 3008

Der junge und dynamische Fussballclub im Westen von Bern.

Jassklub Wartmau Jassklub Wartmau
Jassklub Wartmau
Bern

Jassklub Wartmau

Schweizerischer Fitness- und Gesundheitscenterverband Schweizerischer Fitness- und Gesundheitscenterverband
SFGV
Bern, 3000

Der Schweizerische Fitness- und Gesundheitscenter Verband sorgt für Bewegung in der Schweiz. Das Motto: «Bewegung ist die beste Medizin!»

Zumba Bern Salsacademia Zumba Bern Salsacademia
Philosophenweg 5
Bern, 3007

Du bist bei uns jederzeit willkommen! Hier lernst du Zumba Latino zu tanzen durch unsere Erfahrung und Leidenschaft. www.salsacademia.ch

Vereinen, Stadion, Spieler Voting Duells Vereinen, Stadion, Spieler Voting Duells
Bernstrasse 15
Bern, 3011

Hier findet ihr jeden Tag voten spiel Vereinen, Stadion, Spieler Voting Duells

Gygax&Zurbuchen GmbH Physiotherapie Trainingstherapie Gygax&Zurbuchen GmbH Physiotherapie Trainingstherapie
Bubenbergplatz 8
Bern, 3011

Gygax & Zurbuchen GmbH Physiotherapie Trainingstherapie.

Your Fitness Coach Your Fitness Coach
Frohbergweg 3
Bern, 3012

YOUR FITNESS COACH Grolimund Training & Coaching. Professionelles Personal Training in Bern und Umgebung.

Ballett Shop Bern Ballett Shop Bern
Münstergasse 48
Bern, 3011

Seit 1986 fachkundige, persönliche Beratung für Tanz & Bewegung. Wir führen Kleider, Schuhe und Zubehör für: Ballett | Tap | Modern | Jazz | Fitness | Yoga | Pilates | Gymnastik | Tango | Salsa | Latin | Standard | Freizeit- und Bademode